STAND

Der Religionswissenschaftler, Zen- und Yogalehrer Michael von Brück trifft auf die Geigerin Patricia Kopatchinskaja. Die beiden diskutieren mit uns die „Sehnsucht nach dem Absoluten“.

Polina Leschenko (Klavier) und Patricia Kopatchinskaja (Violine) (v.l.n.r.) (Foto: SWR, Ronny Zimmermann)
Probe fertig, Soundcheck fertig, es kann losgehen! Geigerin Patricia Kopatchinskaja und Pianistin Polina Leschenko freuen sich aufs gemeinsame „Weiterspielen!“. Ronny Zimmermann Bild in Detailansicht öffnen
Zen heißt: im Augenblick leben! Der Zenlehrer und Religionswissenschaftler Michael von Brück tut das offensichtlich und gerne. Ronny Zimmermann Bild in Detailansicht öffnen
Patricia Kopatchinskaja – mit der Geige und im Gespräch eine sprühende Duo-Partnerin. Ronny Zimmermann Bild in Detailansicht öffnen
„Klang und Musik – das passiert im ganzen Kosmos. Der ganze Kosmos schwingt, alles was ist. Wenn wir Musik hören, geraten wir in Resonanz, schwingen mit. Das erzeugt Gefühle.“ Michael von Brück im Gespräch mit Patricia Kopatchinskaja (links) und SWR2 Moderatorin Kerstin Gebel (rechts). Ronny Zimmermann Bild in Detailansicht öffnen
Flirten und flüstern, aber auch trotzen, kratzen und wild um sich schlagen – in Francis Poulencs Violinsonate steckt ein ganzer Kosmos menschlicher Emotionen. Ronny Zimmermann Bild in Detailansicht öffnen
„Die Gemeinsamkeit aller Weltreligionen ist die Suche. Sie drückt sich nur in verschiedenen Bildern und Begriffen aus.“ Ronny Zimmermann Bild in Detailansicht öffnen
„Ab und zu gibt es Momente, die sich nach Wahrheit anfühlen. Solche Momente sind sehr wertvoll. Man kann sie nicht erzwingen, das kommt nur, wenn man nichts mehr will.“ Ronny Zimmermann Bild in Detailansicht öffnen
„Es ist magisch mit Polina Musik zu machen, manchmal gefährlich, wie mit einem Zauberstab. Es gibt nie einen Plan. Wir spüren einander wie zwei Blinde in der Dunkelheit“, sagt Patricia Kopatchinskaja. Ronny Zimmermann Bild in Detailansicht öffnen

Einmal im Monat laden wir freie Musiker*innen zu einem Konzert und zum Gespräch ins SWR-Studio ein: diesmal die Geigerin Patricia Kopatchinskaja und die Pianistin Polina Leschenko.

Unser Gesprächsgast ist der Religionswissenschaftler Michael von Brück. Er hat viele Jahre in Indien und Japan gelebt, beschäftigt sich mit Yoga und Zen und weiß, was es mit der Sehnsucht nach dem Absoluten auf sich hat. Darüber diskutiert er mit Patricia Kopatchinskaja. Hingabe, Flow, ein Leben im Augenblick, Transzendenz im Leben und in der Musik – um diese Themen geht’s in der Sendung.

SWR2 Abendkonzert - LIVE vom 24.4.2021 Weiterspielen! Sehnsucht nach Gemeinschaft - Wege zu einem neuen Wir

Wirtschaftliche Verwerfungen, soziale Ungerechtigkeiten und nicht zuletzt der erzwungene Kontaktverzicht machen auch dem überzeugten Einzelgänger klar: Der Preis des maßlosen Individualismus ist letztlich die Einsamkeit.
Wir können die Probleme des Planeten nur zusammen lösen. Auch emotional erleben wir Herdengeschöpfe eine neue Sehnsucht nach Gemeinschaft.
Darüber spricht Claus Heinrich mit der Journalistin Elisabeth von Thadden („Die Berührungslose Gesellschaft") und dem Philosophen Wolfram Eilenberger. Die Musik kommt vom Freiburger Barockorchester, einer Gemeinschaft gleichberechtigter Musiker, denen ihr Orchester gemeinsam gehört.  mehr...

SWR2 Abendkonzert - LIVE SWR2

Stuttgart

Kultur-Lockdown Weiterspielen! Neues Studio-Konzertformat mit Livemusik und -Talk

Wegen des langen Kultur-Lockdowns startet der SWR2 das neue Format „Weiterspielen!“ und schafft damit eine Verbindung von Live-Musik und -Talk. Renommierte Musiker*innen und Newcomer, sowie spannende Gäste aus verschiedenen Bereichen sind eingeladen, Musik zu machen und ein Thema zu diskutieren.  mehr...

SWR Web Concerts Schumann und Dvořák mit Patricia Kopatchinskaja und Christoph Eschenbach

Werke von Robert Schumann und Antonín Dvořák. Patricia Kopatchinskaja (Violine), SWR Symphonieorchester, Dirigent: Christoph Eschenbach. Livemitschnitt aus der Stuttgarter Liederhalle vom 26.2. 2021.  mehr...

SWR1 Leute Die Geigerin Patricia Kopatchinskaja

Ist internationale Spitzenklasse und spielt mit dem SWR-Symphonieorchester | SWR1 Leute  mehr...

Leute SWR1 Baden-Württemberg

Gespräch Wie wollen wir leben, Patricia Kopatchinskaja?

„Freude daran, etwas Neues zusammen zu erleben, das war so mein Traum der Zukunft“, sagt Patricia Kopatchinskaja, die in der aktuellen Spielzeit Artist in Residence beim SWR Symphonieorchester ist. Mit Blick auf die ARD-Themenwoche „Wie wollen wir leben?“ appelliert die Geigerin an den Mut der Musiker*innen und Veranstalter, unkonventionelle Konzertprogramme auf den Weg zu bringen – also „nicht einfach nur die alte Platte abspielen“, sondern den Geist wach halten und dabei die Neugierde niemals verlieren. Für Patricia Kopatchinskaja wird dabei die Bühne zu einer Spielwiese, wie sie im Gespräch erzählt.  mehr...

SWR2 Treffpunkt Klassik SWR2

Leben | ARD-Themenwoche 2020: #WIELEBEN – BLEIBT ALLES ANDERS Sich selbst loslassen - Wie aus Olaf Nölke der Zen-Meister Abt Muho wurde

Die Sinnsuche trieb Olaf Nölke nach Japan, wo er durch die schmerzhafte Schule des ZaZen ging, des tagelangen Sitzens. Später leitete er als Abt ein buddhistisches Kloster. Heute sagt er: "Der Mond leuchtet in jeder Pfütze."  mehr...

SWR2 Leben SWR2

STAND
AUTOR/IN