STAND
MODERATOR/IN

Einfach die Wanderschuhe anziehen und los. Vieles in diesem Jahr ist anders als gewohnt, doch Bewegung im heimischen Forst hebt Stimmung und Wohlsein. Und wenn es doch weiter weg gehen soll: Die Musikstücke der Sendung nehmen uns mit in fremde Länder.

Mit Petrarca besteigen wir den Mont Ventoux, mit Grimmelshausen geht es zum Mummelsee, Elgar führt uns in die Cotswolds, Einaudi nach Italien, Heine in den Harz und die schwäbischen Dichter zur Wurmlinger Kapelle. Mit Mendelssohn ziehen wir durch Schottland und mit dem Schotten Stevenson und seinem Esel durch die Cevennen.

Trad. / arr. Malcolm Goldring:
„Early one Morning“
Himmelstöchter
David Hamilton:
„Blessing for a Journey “
Himmelstöchter
Louis-Claude Daquin:
Deuxième Suite für Cembalo
6. Satz „L'Hirondelle“
Agnès Clément (Harfe)
Anonymus:
„Non so qual’ I’ mi voglia“
aus dem Codex Squarcial
Aonymus:
„Zappay / Lo campo“
Capella de la Torre
Leitung: Katharina Bäuml
Anonymus (nach Sermisny):
„Au boys de doul en lombre dung“
La Morra
Thomas Ravenscroft:
„The Wind Blows out of the West“,
Kanon
Capella de la Torre
Leitung: Katharina Bäuml
Giovanni Pierluigi da Palestrina:
„Deh or foss’io cal vago de la Luna“
Les Sonadori
Bartolomeo Tromboncino:
„Vergine bella“
Arianna Savall (Sopran)
La Morra
Ildebrando Pizzetti:
Aus 3 sonetti del Petrarca
Nr. 2: Levommi il mio pensier in parte ov'era
Christoph Pohl (Bariton)
Tobias Krampen (Klavier)
Franz Liszt:
„Sonetto 47 del Petrarca“ aus
Tre sonetti del Petrarca
Ragna Schirmer (Klavier)

Musik für Artenschutz Streichquartett-Konzert für 2292 Pflanzen in Barcelona

Bei der Wiedereröffnung nach der Corona-Pause war das größte Opernhaus in Barcelona, das Gran Teatre del Liceu, bis auf den letzten Platz besetzt. Mit Topf- und Zimmerpflanzen.  mehr...

@home – Lieblingsstücke Gärten im Regen: David Marlow träumt mit Debussy (Folge 4)

David Marlow ist Chefdirigent der Vogtland Philharmonie in Greiz/Reichenbach. In seinem Beitrag für unsere Reihe „@home – Lieblingsstücke“ erinnert er sich an ein Klavierstück, das er seit seiner Kindheit liebt: „Jardins sous la pluie“ aus Claude Debussys „Estampes“. Gerade die Corona-Krise habe auch seinen Blick auf die Natur intensiviert, sagt Marlow.  mehr...

SWR2 Treffpunkt Klassik SWR2

Ruhestörung Menschenleerer Wildpark wird mit Musik beschallt, um Corona-Stille zu vertreiben

Die Corona-Ruhe hat auch Auswirkungen auf die Fauna. Während sich scheues Wild in die stillen Siedlungen wagt, drohen Tiere durch die ungewohnte Ruhe im Wildgehege wieder scheu zu werden. Hier hilft Musik.  mehr...

STAND
MODERATOR/IN