Musikstunde

Voodoo oder die klingenden Geister Afrikas (2/5)

Stand
AUTOR/IN
Jane Höck

Voodoo ist Vieles. Musik, Tanz, Trance, Ekstase. Eine uralte Religion aus Afrika, die in Kontakt mit den Geistern bringt und heilt. Es ist der Schlag der Trommel, der die afrikanischen Sklaven, die Voodoo nach Amerika tragen, beseelt und ihnen Kraft gibt. Die alten Geister Afrikas werden zur Quelle unerhört neuer, dynamischer Klänge. Im zweiten Teil gibt es ein Rendezvous mit dem Übersinnlichen.

Musikliste

Emilia Giuliani:
Präludium op. 46 Nr. 1
Siegfried Schwab (Gitarre)

N. N.:
Made of Gold
Ibeyi & Pa Salieu

Joel Hierrezuelo Balart & Miguel Díaz:
Rezos
Angá Díaz

Trad.:
O Inle
Ibeyi

Camille Saint-Saëns:
Danse macabre op. 40
Royal Scottish National Orchestra
Leitung: Neeme Järvi

N. N.:
Grübelei
Peter Katin

N. N.:
Der Klopfgeist von Thun (Schweiz, 16. April 1967)
N. N.

N. N.:
Unterbrochene Bänder
Tom Sora

Jérémie Boucris & Oriane Lacaille:
Si rogré (feat. Piers Faccini)
Bonbon Vodou & René Lacaille

N. N.:
Lam La Mer
Oriane Lacaille (Vocal)
René Lacaille (Akkordeon)
Loy Ehrlich (Gimbri)

N. N.:
Salangadou
Leyla McCalla

SWR2 Musikstunde Voodoo oder die klingenden Geister Afrikas (1-5)

Mit Jane Höck

SWR2 Musikstunde SWR2

Stand
AUTOR/IN
Jane Höck