Musikstunde

Vom Glück in der Musik (1) – Macht Musik glücklich?

STAND
AUTOR/IN

Zu den schönsten Glücksfällen der Evolution gehört die Musik. Denn sie kann den Menschen in andere Welten katapultieren und ihm so Glücksmomente bescheren. Was passiert in unserem Gehirn, wenn wir Musik hören? Warum kann uns auch traurige Musik glücklich machen? Warum ist Tanzen Glücks-Doping fürs Gehirn? Daniel Finkernagel durchforstet dazu 40.000 Jahre Menschheits- und Musikgeschichte.

Musikliste

Emilia Giuliani:
Capriccio für Gitarre
Siegfried Schwab (Gitarre)

Richard Strauss
Walzer aus Konzert-Suite aus „Der Rosenkavalier“
Wiener Philharmoniker
Leitung: Christian Thielemann

N. N.:
Klang einer Steinzeitflöte

Johann Sebastian Bach:
Contrapunctus 1 aus „Kunst der Fuge“
Amsterdam Loeki Stardust Quartet

Jacques Offenbach:
Ouvertüre „Les bavards“
Brandenburgisches Staatsorchester Frankfurt
Leitung: Howard Griffith

Frédéric Chopin:
Mazurka a-Moll op. 7 Nr. 2
Alexandre Tharaud (Klavier)

Benny Andersson, Björn Ulvaeus:
Dancing queen
Spark

Ludwig van Beethoven:
Finale aus Sinfonie Nr. 7
Wiener Philharmoniker
Leitung: Carlos Kleiber

Wolfgang Amadeus Mozart:
"Holde Flöte" aus "Die Zauberflöte"
Fritz Wunderlich (Tenor)
Berliner Philharmoniker
Leitung: Karl Böhm

Peter Tschaikowsky:
Ausschnitt aus der Fantasieouvertüre „Romeo und Julia“
Philharmonia Orchestra
Leitung: Giuseppe Sinopoli

SWR2 Musikstunde Vom Glück in der Musik (1–5)

Die Musik liefert dem Menschen vielleicht das schönste und effektivste Glücks-Echolot, sie kann vergangene Glücksgefühle wiederbeleben ebenso wie neue Glücksgefühle auslösen. Was passiert dabei in unserem Gehirn? Was denken sich Komponisten aus, um Liebesglück zum Klingen zu bringen? Wie kann Musik religiöse oder politische Glücksgefühle transportieren und auslösen? Die musikalische Palette unserer Glückssuche ist so breit gefächert wie die der Glücksmomente: von Walther von der Vogelweide bis Glenn Miller, Abba bis George Adams, Purcell bis Beethoven.  mehr...

SWR2 Musikstunde SWR2

STAND
AUTOR/IN