Schwetzinger SWR Festspiele Vivat Händel! - mit der Sopranistin Simone Kermes

Simone Kermes (Sopran), Concerto Köln. Werke von Georg Friedrich Händel

Die Sopranistin Simone Kermes beherrscht die ganze Palette der Händel'schen Farbgebung: Zwischen äußerster Zartheit und entfesselter Wildheit ist keine Gefühlsregung ihrer Stimme fremd. SWR2 überträgt das Konzert live von den Schwetzinger SWR Festspielen.

Dauer

Vivat Händel! Die theatralische Operation am offenen Zuschauerherzen war seine Spezialität: Händel war ein Magier des Affekts. Zwischen den Wahnsinnskoloraturen, in denen Leidenschaft ausbricht, und den lang gehaltenen Tönen, in denen die Welt vor Schmerz stillzustehen scheint, entfaltet seine Musik ein Riesenspektrum an Ausdruckswerten.

Simone Kermes beherrscht die ganze Palette der erforderlichen Farbgebung, zwischen äußerster Zartheit und entfesselter Wildheit ist keine Gefühlsregung ihrer Stimme fremd. Mit Concerto Köln hat sie eines der versiertesten Barock-Ensembles an ihrer Seite.

Dauer


Georg Friedrich Händel:
"Serse" HWV 40, Ouvertüre
"Rinaldo" HWV 7a, Furie terribili
"Giulio Cesare in Egitto" HWV 17, Se pietà di me non senti
Concerto Grosso G-Dur op. 6 Nr. 1 HWV 319
"Rodelinda, Regina de' Langobardi" HWV 19, Ombre piante, urne funeste!
"Amadigi di Gaula" HWV 11, Ah spietato!
"Alcina" HWV 34, Ah! mio cor!
"Publio Cornelio Scipione" HWV 20, Scoglio d' immota fronte
"Alcina" HWV 34, Ouvertüre
"Giulio Cesare in Egitto" HWV 17, Piangerò la sorte mia/Da tempeste il legno infranto
Concerto Grosso B-Dur op. 3 Nr. 2 HWV 313
"Teseo" HWV 9, Morirò, ma vendicata
"Alcina" HWV 34, Verdi prati, selve amene/Le combat des songes funestes et agréables
"Admeto, Re di Tessaglia" HWV 22, Io ti bacio, o bella imago
"Lotario" HWV 26, Scherza in mar la navicella
(Liveübertragung aus dem Rokokotheater)

STAND