Gespräch

Uraufführung der KI-Oper „Chasing Waterfalls“ an der Semperoper Dresden

STAND
INTERVIEW
Wilm Hüffer

Audio herunterladen (6,7 MB | MP3)

„Als Theorie würde es möglich sein, dass die KI die nächsten tausend Jahre Arien singt und da spielen nun ethische Fragen eine Rolle ?“, sagt Regisseur und Medienkünstler Sven Sören Beyer bei SWR2: „Wem gehört die Musik, was ist Kunst, was ist keine Kunst, oder ist es nur Kunst, wenn ein Mensch sie produziert?“ ergänzt Beyer.

Diese Fragen und andere sollen auf der Bühne bei der KI-Oper „chasing waterfalls“ verhandelt werden. Jede Vorstellung werde anders, erklärt Beyer, denn die KI texte und singe gewisse Züge bei jedem Opernabend neu. Aber keine Sorge, beruhigt der Regisseur, die KI bewege sich in vorgegebenen Parametern. Eine tausend Jahre lange Arie sei nicht zu hören.

Bühne Bregenzer Festspiele starten mit Puccinis „Madame Butterfly“

Mit der Oper „Madame Butterfly“ von Giacomo Puccini beginnen am Mittwochabend, 20.7., die 76. Bregenzer Festspiele. Das Werk, das 1904 in der Mailänder Scala uraufgeführt wurde, ist erstmals bei den Bregenzer Festspielen zu sehen. Regie führt Andreas Homoki, das Bühnenbild stammt von Michael Levine. 26 Aufführungen soll es geben, fünf Wochen dauerten die Proben auf der Seebühne im Bodensee.  mehr...

SWR2 Journal am Mittag SWR2

Bühne Salzburger Festspiele: Oper „Katja Kabanova“ zum zweiten Mal auf dem Programm

Leos Janaceks Oper „Katja Kabanowa“ ist das tönende Seelenporträt einer gedemütigten Frau. Zum zweiten Mal steht diese Oper auf dem Programm der Salzburger Festspiele. Sie ist ein Wunschprojekt von Regisseur Barrie Kosky gewesen. Mit dem Tschechen Jakub Hrusa steht ein großer Bewunderer der Musik Janaceks am Dirigentenpult der Wiener Philharmoniker.  mehr...

SWR2 Journal am Mittag SWR2

STAND
INTERVIEW
Wilm Hüffer