Musikstunde

Track Sounds - Die Musik der Schienen (3/5)

Stand
AUTOR/IN
Stefan Franzen

Von den Signalhörnern der Lokomotiven bis zum rhythmischen Klappern der Räder auf den Schwellen: Die Sounds der Züge tönten während der letzten 180 Jahre vielfältig durch Orchesterstücke, Kammermusik, Jazztunes, Minimal Music, Folk- und Popsongs. Doch Eisenbahnmusik ist mehr als Klang gewordenes Geräusch, sie erzählt Geschichten. Nachtzüge, Geisterzüge und U-Bahn-Klänge sind Thema des dritten Teils.

Musikliste

Emilia Giuliani:
Präludium op. 46 Nr. 1
Siegfried Schwab (Gitarre)

Adoniran Barbosa:
„Trem Das Onze“
Maria Gadú

Wynton Marsalis:
„Sleeper Car“
The Lincoln Center Jazz Orchestra

Benjamin Britten, W.H. Auden:
„Night Mail“
Birmingham Contemporary Music Group
Leitung: Simon Russell Beale

Nii Noy Nortey, Nii Otoo Annan, Steven Feld:
„Topography Of The Dark“ (pt.1)
Accra Trane Station

Eric Whitacre:
„Ghost Train“
Rutgers Wind Ensemble

Jacques Ibert:
„Le Métro“
SWR Sinfonieorchester Kaiserslautern
Leitung: Jiři Stárek

Serge Gainsbourg:
„Le Poinçonneur Des Lilas“
Serge Gainsbourg

Traditional / John Coltrane:
„Song Of The Underground Railroad“
The John Coltrane Quartet and guests

Sílvia Pérez Cruz:
„Smile And Run“
Sílvia Pérez Cruz

Todd Matshikiza:
„Shosholoza“
Sam Tshabalala

Mentana:
„Black Steel Dragon“
Robin-Joël Cool
Mentana

SWR2 Musikstunde Track Sounds – Die Musik der Schienen (1-5)

Mit Stefan Franzen

SWR2 Musikstunde SWR2

Stand
AUTOR/IN
Stefan Franzen