Musikstunde

Track Sounds - Die Musik der Schienen (1/5)

Stand
AUTOR/IN
Stefan Franzen

Von den Signalhörnern der Lokomotiven bis zum rhythmischen Klappern der Räder auf den Schwellen: Die Sounds der Züge tönten während der letzten 180 Jahre vielfältig durch Orchesterstücke, Kammermusik, Jazztunes, Minimal Music, Folk- und Popsongs. Doch Eisenbahnmusik ist mehr als Klang gewordenes Geräusch, sie erzählt Geschichten. Zu Beginn geht es um die vielen Geräusche von Bahnhof, Schienen und Eisenbahn.

Musikliste

Emilia Giuliani:
Präludium op. 46 Nr. 1
Siegfried Schwab (Gitarre)

Wynton Marsalis:
„Engine“
Wynton Marsalis & The Lincoln Center Jazz Orchestra

Antônio Carlos Jobim / Manuel Bandeira:
„Trem De Ferro“
Antônio Carlos Jobim & Banda Nova

Silvestre Revueltas:
„Construction Of The Railroad“
SWR Rundfunkorchester Kaiserslautern
Leitung: Jiři Stárek

Trad., arr. Erik West Millette:
„Lining Tracks“
West Trainz feat. Harry West

Pacho Alonso:
„Ritmo Pilón“
Pacho Alonso (Gesang)

Antonin Dvořák:
Finale: Vivace ma non troppo aus dem Streichquartett Nr.12 in F-Dur
Emerson String Quartet

Harry Partch:
„US Highball“ (Beginn)
Gate 5 Ensemble
Leitung: Jack McKenzie

Paul Hindemith:
4. Satz: Rasendes Zeitmaß, wild, Tonschönheit ist Nebensache aus der Violasonate op. 25 Nr. 1
Tabea Zimmermann (Viola)

Ralf Hütter, Emil Schult:
„Trans Europa Express“
Kraftwerk

Björk Guðmundsdottir, Vince Mendoza:
„I’ve Seen It All“
Björk / Thom Yorke

Dina El Wedidi:
„The Moon“
Dina El Wedidi (Gesang)


SWR2 Musikstunde Track Sounds – Die Musik der Schienen (1-5)

Mit Stefan Franzen

SWR2 Musikstunde SWR2

Stand
AUTOR/IN
Stefan Franzen