Musikstunde

Tore zur Welt – 5 klingende Hafenstädte (1/5): Rotterdam

STAND
AUTOR/IN
Sylvia Roth

Knarzende Schiffsmasten und kreischende Möwen, in der Nase ein leichter Salzgeruch - prompt ist das Fernweh da! Häfen sind Sehnsuchtsorte, sie verheißen den Aufbruch ins Neue und Unbekannte, erzählen von Abenteuern und Entdeckungen. An der Schnittstelle zwischen Wasser und Land gelegen, wird den Bewohnern von Hafenstädten gerne eine besondere Offenheit nachgesagt - und dieser frische Geist hat natürlich auch Komponisten fasziniert. Diese Woche werfen wir die Schiffsleinen Richtung Pier und legen an 5 faszinierenden Hafenstädten auf ganz verschiedenen Kontinenten an. Die Gangway wird heruntergelassen – und wir betreten den Boden des größten Hafen Europas, den Boden von Rotterdam.

Musikliste

Emilia Giuliani:
Capriccio für Gitarre
Siegfried Schwab (Gitarre)

Steve Cropper / Otis Redding:
(Sittin' on) the dock of the bay
Otis Redding (Gesang)
Ensemble

Wolfgang Amadeus Mozart:
Ouvertüre zur Oper Idomeneo
Musici della Cetra
Leitung: Andrea Marcon

Pieter Hellendaal:
Marsch - für Blechbläserquartett
Stuttgart Brass Quartett

Joep Franssens:
Ausschnitt aus Roaring Rotterdam (für Orchester)
Netherlands Radio Philharmonic Orchestra
Leitung: Gerd Albrecht

Anonym:
Och lief gesell
Diskantores
Leitung: Niels Berentsen

Pieter Hellendaal:
2. Satz: Allegro aus: Concerto grosso D-Dur op. 3 Nr. 5
Combattimento Consort Amsterdam
Leitung: Jan Willem de Vriend

Siegfried Borris:
De Zilvervloot aus: Niederländische Volkslieder op. 69
Cornelis van Dijk (Tenor)
Funkspielgruppe Radio Bremen
Leitung: Volker Gwinner

Johannes Verhulst:
3. Satz: Scherzo aus dem Streichquartett op. 6
Utrecht String Quartet

Hoagy Carmichael / Sidney Arodin:
Lazy River
Rita Reys (Gesang)
Dutch Swing College Band

Johanna Bordewijk-Roepman:
3. Lento aus der Violinsonate
Ursula Schoch (Violine)
Marcel Worms (Klavier)

Jan van Gilse:
Drei Tanzskizzen
Oliver Triendl (Klavier)
Netherlands Symphony Orchestra
Leitung: David Porcelijn

Theodoor Verhey:
Intermezzo aus dem Bläserquintett in Es-Dur op. 20
Ensemble 4.1


STAND
AUTOR/IN
Sylvia Roth