Musikstunde

Tore zur Welt– 5 klingende Hafenstädte (3/5): Sydney

STAND
AUTOR/IN
Sylvia Roth

Knarzende Schiffsmasten und kreischende Möwen, in der Nase ein leichter Salzgeruch - prompt ist das Fernweh da! Häfen sind Sehnsuchtsorte, sie verheißen den Aufbruch ins Neue und Unbekannte, erzählen von Abenteuern und Entdeckungen. An der Schnittstelle zwischen Wasser und Land gelegen, wird den Bewohnern von Hafenstädten gerne eine besondere Offenheit nachgesagt - und dieser frische Geist hat natürlich auch Komponisten fasziniert. Diese Woche werfen wir die Schiffsleinen Richtung Pier und legen an 5 faszinierenden Hafenstädten auf ganz verschiedenen Kontinenten an. Wenn man in Sydney ankommt, kann man gar nicht anders – man wird geradezu magnetisch ins Herz der Stadt gezogen: zum Sydney Harbour.

Musikliste

Emilia Giuliani:
Capriccio für Gitarre
Siegfried Schwab (Gitarre)

Alfred Hill:
3. Satz: Scherzo aus dem Streichquartett Nr. 3 a-Moll "The carnival"
Dominion Quartett

Miriam Hyde:
Sea Fantasy
Charlotte de Rothschild (Gesang)
Adrian Farmer (Klavier)

William Shield:
Captain Cook's March aus: Omai or a Trip round the World
State Orchestra of Victoria
Leitung: Richard Divall

Geoffrey Gurrumul Yunupingu:
Bapa
Gurrumul und Band

Noel Coward:
Bright was the day aus: Pacific 1860
Joan Sutherland (Sopran)
Decca Studio Orchestra
Leitung: Richard Bonynge

Christina MacPherson, James Barr:
Waltzing Matilda
Horst Goergen (RED) (Metadaten sendefertig)
ensemble amarcord

Frederick Ellard / Richard Divall (Arr.):
Australian Bird Waltz
State Orchestra of Victoria
Leitung: Richard Divall

Elena Kats-Chernin:
1. und 6. Satz aus: The Sunshine Journal
Mitglieder des Australian World Orchestra

Elliott Gyger:
Five Bells / Deep and Dissolving Verticals of Light
Sydney Symphony Orchestra
Leitung: David Porcelijn

Banjo Paterson / Gavin Lockley:
Mulga Bill's Bycicle
Michael Halliwell (Gesang)
Rum Corps Orchestra
Leitung: Brett Weymark

John Henry Antill:
4. Bild: Spirit of the wind aus: Corroboree Ballett in 7 Bildern
New Zealand Symphony Orchestra
Leitung: James Judd

STAND
AUTOR/IN
Sylvia Roth