STAND
INTERVIEW

Im Rahmen von „quintatön“ werden fünf Festivalleiter*innen aus Rheinland-Pfalz und dem Saarland zusammen fünf Konzerte geben, bei denen sich Schuberts „Forellenquintett“ als roter Faden durch das Programm zieht. Tobias Scharfenberger, Intendant des Mosel Musikfestivals und einer der Initiatoren des Projektes, gibt einen Ausblick auf das Streaming-Festival.

Audio herunterladen (12,7 MB | MP3)

Unter dem Motto „quintatön — Ein Register gegen die kulturelle Stille“ veranstalten fünf Musikfestivals aus der Rhein-Mosel-Saar-Region gemeinsam ein Streaming-Festival und setzen damit ein Zeichen für das kulturelle Angebot im ländlichen Raum.

Die fünf Festivals sind die Musikfestspiele Saar, die Kammermusiktage Mettlach, das Konz Musik Festival, das Internationale Musikfestival Koblenz und das Mosel Musikfestival. Die fünf Konzerte der Initiative „quintatön“ können Sie vom 1. bis zum 5. April, jeweils um 20.15 Uhr hier ansehen.

Fünf Konkurrenten schließen sich zusammen

Die Initiative „quintatön“ sorge in der Festivallandschaft für Aufsehen, erzählt der Intendant des Mosel Musikfestivals Tobias Scharfenberger im Gespräch mit SWR2. Festivals mit einer geografischen Nähe seien normalerweise eher Konkurrenten. Doch in diesem Fall haben alle ein gemeinsames Interesse: gegen die „dröhnende kulturelle Stille“ anspielen.

„Wir wollen damit ein Lebenszeichen an unsere Publika in den einzelnen Regionen setzen und ganz bewusst dafür werben, was auf dem Spiel steht, wenn die Kultur zum Schweigen verdammt ist.“

Tobias Scharfenberger, Bariton und Intendant des Mosel Musikfestivals

Schuberts Forellenquintett als roter Faden

Da alle Festivalleiter*innen ausübende Musiker*innen sind, werden diese auch zusammen musizieren. Das zentrale Werk der Initiative ist Franz Schuberts „Forellenquintett“.

Zwischen dem 1. und 5. April soll je ein Satz des fünfsätzigen Werkes im Video erklingen. Dazu gibt es auch ein literarisches Rahmenprogramm mit dem Fernsehschauspieler Walter Sittler, der Texte von Erich Kästner und andere rezitiert.

Die Verwerfungen und Verschiebungen in den Planungen — auch für die Saisons 2022 und 2023 — machten die Situation zunehmend kompliziert, erklärt der Festivalleiter. Das entziehe vielen Menschen und gerade jungen Musiker*innen ihre Existenzgrundlage.

„Ich sehe tagtäglich, wie dramatisch die Lage ist.“

Tobias Scharfenberger

Online-Konzerte „quintatön“: Streaming-Festival aus der Rhein-Mosel-Saar-Region vom 1. bis 5. April

Fünf Musikfestivals aus Rheinland-Pfalz und dem Saarland haben sich zusammengeschlossen, um gegen die „kulturelle Stille“ in der Corona-Pandemie „anzuspielen“. Die Online-Konzerten zwischen dem 1. und 5. April gestaltet die Initiative „quintatön“ ein kulturelles Programm an Ostern.  mehr...

Online-Konzerte Gemeinsam erklingen - Festival „quintatön“ vereint Spitzen-Musiker*innen

Für klassische Töne kämpfen in der allgemeinen kulturellen Stille: Dafür macht sich das „quintatön“-Festival stark. Benannt nach dem Orgelregister, bei dem immer die Quinte besonders ausgeprägt mittönt, schließen sich hier fünf renommierte Musikkünstler*innen zusammen, die zugleich Festivalleiter*innen sind: Organist Bernhard Leonardy, der Sänger Tobias Scharfenberger, der Pianist Joseph Moog, der Cellist Benedict Klöckner und die Geigerin Franziska Hölscher.  mehr...

SWR2 Kultur aktuell SWR2

Der Stille trotzen Fünf Musikfestivals in einem Onlinekonzert

Die Verantwortlichen von fünf Musikfestivals produzieren gemeinsam ein virtuelles Konzert für die Osterwoche. Moderiert wird die Veranstaltung im Netz von dem Schauspieler Walter Sittler.  mehr...

Landesschau Rheinland-Pfalz SWR Fernsehen RP

Endlich wieder gemeinsam musizieren! Walter Sittler moderiert ein Streaming-Musikfestival

Fünf Festivals aus Rheinland-Pfalz und dem Saarland haben sich zu einem mehrteiligen Konzert zusammengetan: Das Streaming-Musikfestival "Quintatön". Schauspieler Walter Sittler moderiert.  mehr...

Landesschau Rheinland-Pfalz SWR Fernsehen RP

SWR2 zu Ostern Ostern feiern in der Corona-Krise

Alle Gottesdienste fallen aus - Ostern wird dieses Jahr anders als sonst. SWR2 begleitet Sie durch die Karwoche und das Osterfest in der Corona-Krise - mit Lesungen, Geistlicher Musik und Sendungen zu Glaubensthemen.  mehr...

STAND
INTERVIEW