Vorbericht

Tobias Kratzer inszeniert Gounods „Faust“ an der Pariser Oper

STAND
AUTOR/IN

Audio herunterladen (11 MB | MP3)

Wie inszeniert man einen zeitlosen Klassiker der Oper modern und ansprechend für ein Fernsehpublikum? Auf diese Frage hat Tobias Kratzer eine Antwort gefunden. Mit Charles Gounods „Faust“ feiert der deutsche Regisseur sein Debüt an der Pariser Oper. Weil aber Zuschauer immer noch nicht erlaubt sind, wird seine Inszenierung im französischen Radio und Fernsehen ausgestrahlt – und nach dem Lockdown im Kino, auch in Deutschland.

Beethoven-Jahr Tobias Kratzers "Fidelio" in London mit Beifall und Buhrufen

Für Opernregisseur Tobias Kratzer ist der "Fidelio" im Londoner Royal Opera House sein Debüt im englischsprachigen Raum. Seine Inszenierung mit Sänger Jonas Kaufmann kommt auch in die Kinos.  mehr...

Ausgezeichnet Deutscher Theaterpreis DER FAUST in Kassel verliehen

Die undotierte Auszeichnung wird für herausragende künstlerische Leistungen an deutschen Theatern vergeben. Unter anderem wurde die Inszenierung der "Götterdämmerung" am Chemnitzer Theater ausgezeichnet.  mehr...

STAND
AUTOR/IN