STAND
MODERATOR/IN

Jung, unorthodox, unverbissen: Das ist die neue KünstlerInnengeneration in der Neuen Musik, für die auch der Komponist Gordon Kampe steht.

Gordon Kampe, promovierter Musikwissenschaftler, Komponist und Publizist, ist seit 2017 Professor für Komposition und Musiktheorie an der Hamburger Musikhochschule; und er ist Komponist bei den Donaueschinger Musiktagen 2019. Am Samstag, den 19.10, wird dort am Nachmittag sein Stück "Remember Me" für Streichorchester und Elektronik, ein Kompositionsauftrag des SWR uraufgeführt. Wie unorthodox und wenig verbissen Komponisten Neuer Musik der jüngeren Generation sind, dafür kann auch der humorvolle Komponist Kampe stehen.

Musikliste:

Gordon Kampe:
1. Satz aus: "Schummellümmelleichen"
Daniel Gloger (Countertenor)
Ensemble Ascolta
Leitung: Peter Rundel
Jacques Offenbach:
Finale aus: "La belle Hélène"
Jessye Norman (Sopran)(Hélène)
John Aler (Tenor)(Paris)
Choeur et Orchestre du Capitole de Toulouse
Leitung: Michel Plasson
Edgar Varèse/Gordon Kampe:
"Octandre"
Radio-Sinfonieorchester Stuttgart des SWR
Leitung: Titus Engel
Gordon Kampe:
3. Satz aus: "Arien und Zitronen" für Stimme und großes Ensemble
Sarah Maria Sun (Sopran)
Ensemble Musikfabrik
Leitung: Christian Eggen
Hanns Eisler:
"Mutter Beimlein"
Gisela May (voc)
Studio Orchester
Leitung: Henry Krtschil
Nadia Boulanger:
"Doute"
Edwin Crossley-Mercer (Bariton)
Lucy Mauro (Klavier)
Adriana Hölszky:
Ausschnitt aus: "Tragödia"
MusikFabrik
Leitung: Johannes Debus
Wolfgang Amadeus Mozart:
3. Satz Adagio aus Gran Partita B-Dur KV 361
Mitglieder des Orpheus Chamber Orchestra
Gordon Kampe:
Sätze 3 und 4 aus: "Fat Finger Error"
WDR Sinfonieorchester
Leitung: Mariano Chiacchiarini
Johannes Brahms:
"Wie lieblich sind Deine Wohnungen"
aus: Ein Deutsches Requiem nach Worten der Heiligen Schrift op. 45 für Soli, Chor und Orchester
Monteverdi Choir
Orchestre Révolutionnaire et Romantique
Leitung: John Eliot Gardiner
Erich Wolfgang Korngold:
Finale, 2. Akt aus: "Das Wunder der Heliane"
Anna Tomowa-Sintow (Sopran)(Heliane)
Radio-Sinfonieorchester Berlin
Leitung: John Mauceri
Hanns Eisler:
"Das Frühjahr"
Gisela May (Voc.)
Studio Orchester
Leitung: Henry Krtschil
Gordon Kampe:
"Schmackes-Song" aus: "Wum und Bum"
Sunnyi Melles (Voc.)
Beethoven Orchester Bonn
Leitung: Dirk Kaftan

STAND
MODERATOR/IN