STAND

Sinfonie Nr. 9 d-Moll op. 125

Dauer
Sendedatum
Sendezeit
20:03 Uhr
Sender
SWR2

Dorothea Bossert im Gespräch mit dem Komponisten, Autor und Musikphilosophen Claus-Steffen Mahnkopf

Ludwig van Beethoven:
Sinfonie Nr. 9 d-Moll op. 125 mit Schlusschor über Schillers Ode "An die Freude"
Luba Orgonasova (Sopran)
Anne Sofie von Otter (Mezzosopran)
Anthony Rolfe Johnson (Tenor)
Gilles Cachemaille (Bass)
Monteverdi Choir
Orchestre Révolutionnaire et Romantique
Leitung: John Eliot Gardiner

Bei ihrer Uraufführung am 7. Mai 1824 hat "Beethovens Neunte" das Publikum von den Sitzen gerissen. Die Kritiker waren zunächst gespalten, die Komponisten aber waren über Generationen hinweg fasziniert oder sogar paralysiert von dieser Musik. Für Claus-Steffen Mahnkopf ist "die Neunte" schon allein deshalb ein Schlüsselwerk, weil seine Eltern ihm verboten hatten, sie im Radio anzuhören, er sei zu jung dafür und könne sie noch nicht verstehen. Heute ist er Kompositionsprofessor und erklärt, was es auf sich hat mit dieser berühmtesten aller Sinfonien.

STAND
AUTOR/IN