SWR2 Kantate vom 25.9.2022

STAND

Johann Sebastian Bach:
"Was Gott tut, das ist wohlgetan" BWV 99
Julia Neumann (Sopran)
Claude Eichenberger (Alt)
Johannes Kaleschke (Tenor)
Fabrice Hayoz (Bass)
Chor und Orchester der J. S. Bach-Stiftung
Leitung: Rudolf Lutz
Johann Pachelbel:
"Variationen über den Choral "Was Gott tut, das ist wohlgetan"
Peter Alexander Stadtmüller (Orgel)

Auch am letzten Sonntag im September, dem 15. Sonntag nach Trinitatis, gibt es in diesem Jahr eine Choralkantate von Johann Sebastian Bach: "Was Gott tut, das ist wohlgetan" BWV 99. Der Choral von Samuel Rodigast bezieht sich ganz allgemein auf das damals gültige Sonntagsevangelium, einen Ausschnitt aus der Bergpredigt. Hier wird der gläubige Christ dazu aufgefordert, sich nicht kleingläubig zu sorgen, sondern nach dem Reich Gottes zu trachten. Der Eingangssatz dieser Bach-Kantate hat einen ausgesprochenen Concerto-Charakter, es kommen vor allem Flöte, Oboe d'amore und Violine zum Einsatz.

STAND
AUTOR/IN
SWR