SWR2 Kantate vom 12.6.2022

STAND

Johann Sebastian Bach:
"Es ist ein trotzig und verzagt Ding" BWV 176
Johannette Zomer (Sopran)
Ingeborg Danz (Alt)
Peter Kooy (Bass)
Chor und Orchester des Collegium Vocale Gent
Leitung: Philippe Herreweghe
Georg Philipp Telemann:
"In Gott vergnügt zu leben"
Gotthold Schwarz (Bariton)
Sächsisches Barockorchester
Leitung: Gotthold Schwarz

"Es ist ein trotzig und verzagt Ding" BWV 176 komponiert Johann Sebastian Bach für den Trinitatis-Sonntag des Jahres 1725 in Leipzig. Der Text dazu stammt von der Dichterin Christiana Mariana von Ziegler und nimmt Bezug auf das Treffen von Jesus und Nikodemus aus dem Johannesevangelium.
Georg Philipp Telemanns Kantate "In Gott vergnügt zu leben" stammt aus seiner ersten Hamburger Zeit, aus den 1720er-Jahren. Sie schildert die Betrachtung des göttlichen Thronsaals mit Texten aus der biblischen Offenbarung des Johannes. Die Würde dieses Ortes wird durch den geschickten Einsatz des Horns unterstrichen.

STAND
AUTOR/IN