SWR2 Abendkonzert vom 7.10.2022

STAND

Stefano Gervasoni:
Abri für Streichtrio (französische Erstaufführung)
Trio Recherche:
Melise Mellinger (Violine)
Geneviève Strosser (Viola)
Åsa Åkerberg (Cello)
Helmut Lachenmann:
Streichtrio Nr. 2 (französische Erstaufführung)
Trio Recherche
Stefano Gervasoni:
De Tinieblas für 24-stimmigen Chor und Elektronik (französische Erstaufführung)
SWR Vokalensemble
Menoit Meudic, Sylvain Cadars IRCAM Paris
Leitung: Yuval Weinberg
(Konzert vom 18. Juni 2022 im Centre Pompidou im Rahmen des Festivals Manifeste Paris)

Der italienische Komponist Stefano Gervasoni hat einen abendfüllenden Vokalzyklus für das SWR Vokalensemble und das Pariser IRCAM komponiert, den Yuval Weinberg in Mailand, Stuttgart und Paris zur Uraufführung gebracht hat. Sein Thema ist die Dunkelheit. Auf Texte des spanischen Dichters José Angel Valente greift Gervasoni die Tradition der barocken Tenebrae-Messen auf und fragt, ist Dunkelheit das Ende des Lebens, oder der Anfang? Unser Mitschnitt stammt vom Festival Manifeste in Paris, wo das Trio Recherche dazukam, mit zwei neuen Streichtrios von Stefano Gervasoni und Helmut Lachenmann.

STAND
AUTOR/IN
SWR