STAND

Dieses Mittagskonzert des SWR Symphonieorchesters kann zwar nicht mit Publikum stattfinden, wird dafür aber live in SWR2 übertragen. Auf dem Programm stehen Jolivets Harfenkonzert und Schumanns Frühlingssinfonie.

Jolivets Harfenkonzert: modern und magisch

André Jolivet gehörte in der zeitgenössischen, französischen Musik keiner Schule an und ließ sich hauptsächlich von seinem Instinkt und seinem erworbenen Können leiten. Modern und magisch sind vielleicht die Schlüsselworte für sein Harfenkonzert.

Agnès Clément (Foto: Pressestelle, Tysje Severens)
Solistin in Jolivets Harfenkonzert: Agnès Clément Pressestelle Tysje Severens

Agnés Clément: ehemalige Preisträgern des ARD-Musikwettbewerbs

Die französische Harfenistin Agnès Clément wurde 1990 geboren, studierte Harfe und Fagott in Clermont-Ferrand, Boulogne-Billancourt und bei Fabrice Pierre am Conservatoire National Supérieur de Musique in Lyon. Frühzeitig errang sie mehrere bedeutende internationale Preise und wurde 2016 mit dem ersten Preis und dem Publikumspreis beim Internationalen Musikwettbewerb der ARD ausgezeichnet. Im Moment ist sie Soloharfenistin im Orchestre symphonique de la Monnaie in Brüssel und als Solistin weltweit unterwegs.

Schumanns erste Sinfonie: frühlingshafter Gefühlsausbruch

Robert Schumann war 31 Jahre alt, frisch verheiratet und – wie er 1841 über die Entstehung seiner ersten Sinfonie sagte – „in jenem Frühlingsdrang, der den Menschen wohl bis ins höchste Alter hinreißt und in jedem Jahr von neuem überfällt“. Ein Gefühlsausbruch in klassischer Sinfonietradition in der Nachfolge von Beethoven und Schubert.

Joseph Bastian: vom Bassposaunisten zur Dirigentenkarriere

Joseph Bastian (Foto: Pressestelle, Martin Kendrick (Knight Classical))
Joseph Bastian dirigiert das Mittagskonzert des SWR Symphonieorchester Pressestelle Martin Kendrick (Knight Classical)

Joseph Bastian war lange Bassposaunist im Symphonieorchester des Bayerischen Rundfunks. Seine Dirigentenkarriere startete, als er 2016 für Robin Ticciati mitten in einer Konzertwoche einsprang und einen sensationellen Erfolg feierte.

Kultur-Lockdown Deutsche Orchestervereinigung fordert differenzierte Öffnungsperspektiven für Kulturbetriebe

Die Deutschen Orchestervereinigung hofft auf eine baldige Überwindung der Corona-Pandemie und einen kraftvollen Neustart des Musiklebens. Voraussetzung dafür seien Öffnungsperspektiven für alle Kulturbetriebe, sagt Gerald Mertens, Geschäftsführer der DOV, anlässlich der Jahresmedienkonferenz.  mehr...

Kultur in der Pandemie Mit dem Impfpass ins Konzert? Eventim kann bereits Impfausweise auslesen

Zum Konzert nur noch mit Corona-Impfung - diese Möglichkeit hat der Ticketverkäufer CTS Eventim ins Spiel gebracht. Die Frage, wie lange und unter welchen Umständen Grundrechte eingeschränkt bleiben dürfen, berührt rechtliche und ethische Aspekte. Der Ethikrat will dazu Empfehlungen vorlegen.  mehr...

STAND
AUTOR/IN