SWR2 Mittagskonzert vom 31.10.2021

STAND

SWR Symphonieorchester

Andreas Brantelid (Violoncello)
Leitung: Alejo Pérez
Wolfgang Amadeus Mozart:
Ouvertüre zur Oper La clemenza di Tito KV 621
Max Bruch:
Kol Nidrei, Adagio nach hebräischen Melodien für Violoncello und Orchester op. 47
Richard Strauss:
Die Frau ohne Schatten, Sinfonische Fantasie für großes Orchester AV 146
(Konzert vom 28. April 2017 in der Stuttgarter Liederhalle)

Ernst von Dohnanyi:
Sextett für Klarinette, Horn, Violine, Viola, Violoncello und Klavier C-Dur op. 37
Sebastian Manz (Klarinette)
Wolfgang Wipfler (Horn)
Larissa Manz (Violine)
Bohye Lee (Viola)
Panu Sundquist (Violoncello)
Julia Goldstein (Klavier)
Frédéric Chopin:
Fantasie für Klavier f-Moll op. 49
Mikhail Pletnjev (Klavier)

Der argentinische Dirigent Alejo Pérez hat sich einen festen Platz sowohl im Opern- als auch im Konzertbereich gesichert. Klassisch beginnt er mit Mozarts "Titus"-Ouvertüre in diesem Konzertmitschnitt. Der dänisch-schwedische Cellist Andreas Brantelid beeindruckt mit seiner tiefgehenden Musikalität und seinem farbenreichen Klang in "Kol Nidrei", eine auf jüdischem Gebet basierende Komposition von Max Bruch. Einen späten sinfonischen Rückblick auf die Geschichte seiner Oper "Frau ohne Schatten" hat Richard Strauss in Form einer Suite nach dem Zweiten Weltkrieg erstellt.

STAND
AUTOR/IN