STAND
INTERVIEW

Aus einem kleinen Dorf im Norden Israels stammt die junge Sopranistin Hila Fahima. „Ich habe schon immer gesungen“, sagt sie, „Musik war alles für mich und ich hatte einen Traum: ich wollte Sängerin werden“.

Sie wird es. Über die Deutsche Oper Berlin kommt sie mit 25 Jahren an die Wiener Staatsoper, bleibt acht Jahre lang im Ensemble und ist seit letztem Jahr freiberuflich tätig. Im Lockdown hat sie gleich mal ihre erste CD veröffentlicht, mit Belcanto Arien, und bringt damit die Kritik zum Schwärmen: Sie sei, liest man da „berstend vor Präsenz und Energie. Hila Fahima lädt ein zum Träumen und berührt mit ihren zärtlich-zarten Tönen, die betören wie der Morgengesang einer Amsel. Wunderbar!“

Bei den Bregenzer Festspielen 2021 singt Hila Fahima die Gilda in Verdis „Rigoletto“.

Musikliste

Traditional:
"Im nin alu"
Aquabella

Wolfgang Amadeus Mozart:
"Die Zauberflöte", Arie der Königin der Nacht
Edita Gruberova (Sopran)
Orchester des Opernhauses Zürich
Leitung: Nikolaus Harnoncourt

George Gershwin:
"Summertime"
Ella Fitzgerald (voc)
Louis Armstrong (voc)

Giuseppe Verdi:
Arie der Gilda aus "Rigoletto" (1.Akt)
Hila Fahima (Sopran)
Rundfunk Symphonieorchester Wien
Leitung: Michele Gamba

Giacomo Puccini:
"La Bohème", Arie des Rodolfo (1.Akt)
Luciano Pavarotti (Tenor)
Berliner Philharmoniker
Leitung: Herbert von Karajan

Gaetano Donizetti:
Arie der Norina aus "Don Pasquale" (1.Akt)
Hila Fahima (Sopran)
Rundfunk Symphonieorchester Wien
Leitung: Michele Gamba

Christoph Willibald Gluck:
"Orpheus und Eurydike", Arie des Orpheus
Marie-Nicole Lemieux (Alt)
Les Violons du Roy
Leitung: Bernard Labadie

Gaetano Donizetti:
Arie der Lucia aus "Lucia di Lammermoor"
Hila Fahima (Sopran)
Rundfunk Symphonieorchester Wien
Leitung: Michele Gamba

Festspiele Bregenzer Festspiele 2021 eröffnet: Große Oper auf der Seebühne

Die 75. Bregenzer Festspiele beginnen am 21. Juli 2021 mit der Premiere der Oper "Nero" von Arrigo Boito. Auch das Highlight von 2019, Verdis „Rigoletto“, steht wieder auf dem Programm: Die Inszenierung mit dem riesigen Clownskopf 2021 wird fast 30 Mal auf der Seebühne aufgeführt. Besucher müssen getestet, genesen oder geimpft sein (3-G-Regel).  mehr...

STAND
INTERVIEW