STAND

Sopranistin Julia Várady zum 80. Geburtstag

Wolfgang Amadeus Mozart:
"La Clemenza di Tito", Rezitativ und Arie der Vitellia (2. Akt)
Julia Várady (Sopran)
Bayerisches Staatsorchester
Leitung: Bernhard Klee
Giacomo Puccini:
"Il Tabarro", Duett Georgette - Marcell
Julia Várady (Sopran)
Dietrich Fischer-Dieskau (Bariton)
Bayerisches Staatsorchester
Leitung: Wolfgang Sawalisch
Giuseppe Verdi:
"La Traviata", Arie der Violetta (3. Akt)
Julia Várady (Sopran)
Bayerisches Staatsorchester
Leitung: Dietrich Fischer-Dieskau
Robert Schumann:
"So wahr die Sonne scheinet" op. 37 Nr. 12
Julia Várady (Sopran)
Dietrich Fischer-Dieskau (Bariton)
Hartmut Höll (Klavier)
Felix Mendelssohn Bartholdy:
"Gruß" op. 63 Nr. 3
Julia Várady (Sopran)
Dietrich Fischer-Dieskau (Bariton)
Hartmut Höll (Klavier)
Pietro Mascagni:
"Cavalleria rusticana", Duett Turiddu - Santuzza
Julia Várady (Sopran)
Luciano Pavarotti (Tenor)
National Philharmonic Orchestra
Leitung: Gianandrea Gavazzeni
Aribert Reimann:
"Lear", Arie der Cordelia, 2. Teil
Julia Várady (Sopran)
Bayerisches Staatsorchester
Leitung: Gerd Albrecht
Richard Strauss:
"Die Frau ohne Schatten", Arie der Kaiserin (1. Akt)
Julia Várady (Sopran)
Wiener Philharmoniker
Leitung: Georg Solti
Johann Sebastian Bach:
"Ei, wie schmeckt der Coffee süße", Arie aus "Schweiget stille, plaudert nicht", BWV 211 "Kaffee-Kantate"
Julia Várady (Sopran)
Academy of St. Martin in the Fields
Leitung: Neville Marriner

Julia Várady, als eine der bedeutendsten Sopranistinnen des 20. Jahrhundert begeisterte sie das Publikum mit makelloser Technik, tiefgründigen Interpretationen und großer Emotionalität.  Am 1. September 1941 in Ungarn geboren, feiert Julia Várady dieses Jahr ihren 80. Geburtstag. Im SWR2 Mittagskonzert senden wir eine Auswahl ihrer Aufnahmen, u. a. auch gemeinsame Produktionen mit ihrem Ehemann Dietrich Fischer-Dieskau.

STAND
AUTOR/IN