STAND

Mit bis zu 2,5 Milliarden Euro Wirtschaftlichkeitshilfen und einer Ausfallabsicherung will der Bund Kulturveranstaltungen zu Corona-Zeiten unterstützen und absichern. Die Anmeldung für den Sonderfonds ist ab dem 15.6.2021 möglich.

Vorverkaufsstellen (Foto: Imago, Roland Hartig via www.imago-images.de; )
Imago Roland Hartig via www.imago-images.de;

Planungssicherheit und Wirtschaftlichkeit sollen für die Kultur wieder gegeben sein

Da der Wiederbeginn des kulturellen Lebens immer noch mit pandemiebedingten Unsicherheiten verbunden ist, soll der Sonderfonds Schutz vor Beschränkungen der Besucherzahlen und anderen Restriktionen und Risiken bieten, so das Bundesfinanzministerium.

Ein breit gefächertes Angebot aus Konzerten, Theateraufführungen, Kinovorstellungen und anderen kulturellen Veranstaltungen soll durch den Fonds die Möglichkeit bekommen, wieder anlaufen zu können.

Der Sonderfonds besteht aus zwei verschiedenen Modulen

Die Wirtschaftlichkeitshilfe gewährleistet, dass Veranstaltungen auch dann stattfinden können, wenn aus Gründen des Infektionsschutzes weniger Besucher*innen zugelassen sind und somit Einnahmen aus Ticketverkäufen ausbleiben. Der Sonderfonds sieht vor, die Finanzierungslücke dieser Veranstaltungen zu schließen und die Veranstaltungen wirtschaftlich zu machen.

Außerdem gibt es eine Ausfallversicherung, die Veranstalter*innen Planungssicherheit für größere Events verschaffen soll. Bei Absagen, Teilabsagen oder Verschiebungen übernimmt der Sonderfonds den größten Teil der entstehenden Kosten.

Die Wirtschaftlichkeitshilfe startet am 1. Juli 2021, die Ausfallversicherung ab dem 1. September 2021. Das Registrieren von Veranstaltungen ist allerdings bereits jetzt möglich.

Stuttgart

Kultur-Lockdown Weiterspielen! Neues Studio-Konzertformat mit Livemusik und -Talk

Wegen des langen Kultur-Lockdowns startet der SWR2 das neue Format „Weiterspielen!“ und schafft damit eine Verbindung von Live-Musik und -Talk. Renommierte Musiker*innen und Newcomer, sowie spannende Gäste aus verschiedenen Bereichen sind eingeladen, Musik zu machen und ein Thema zu diskutieren.  mehr...

Clubkultur #EndlichWiederBässe — Wie steht es um die Clubs im Südwesten?

Konzerte erleben, Freunde und Freundinnen treffen, die Nacht durchtanzen — all das haben uns Club-Besuche vor Beginn der Corona-Pandemie ermöglicht. Seit über einem Jahr ist das vorbei. Wie geht es weiter für die Szene? Die Reihe #EndlichWiederBässe besucht Clubs in Baden-Württemberg und Rheinland-Pfalz.  mehr...

Kultur Konzerte auf Abstand – Musizieren in Zeiten von Corona

Orchester, Chöre, Ensembles und Bands hatten in diesem Jahr viele Pausen und wenige Einkünfte. Die meisten Weihnachtskonzerte können nur im Internet gestreamt werden – wenn überhaupt.  mehr...

SWR2 Wissen SWR2

STAND
AUTOR/IN