Schwetzinger SWR Festspiele 2022

SWR2 Abendkonzert vom 30.5.2022

STAND

Soloabend

Isabelle Faust (Violine)
George Rochberg:
"Caprice Variations" (Auswahl)
Louis Gabriel Guillemain:
Amusement pour le violon seul op. 18 (Auswahl)
Ondřej Adámek:
"Ce qui coule du geste ..." (Auswahl)
Johann Georg Pisendel:
Violinsonate a-Moll
György Kurtág:
"Signs, Games and Messages" (Auswahl)
Heinrich Ignaz Franz Biber:
Passacaglia für Violine solo g-Moll "Schutzengel"
(Konzert vom 22. Mai im Mozartsaal)

Das ist die ultimative geigerische Herausforderung: einen Abend allein zu bestreiten. Große Virtuosen haben sie gewagt und ihr Publikum dabei so verzaubert, dass man bisweilen Überirdische am Werk wähnte. Was die legendären Geiger der Nachwelt schriftlich hinterließen, waren jedoch nicht nur effektvolle Schaustücke, sondern Auseinandersetzungen mit einer Klangmaterie und mit Gestaltungen, die eine vollendete Beherrschung des Instruments als Aufbruch in neue Ausdrucksbereiche nutzten. Isabelle Faust, Residenzkünstlerin dieses Festivals, bringt Werke des Barock und der jüngeren Vergangenheit, die alle von dieser künstlerischen Haltung getragen sind, in Dialog zueinander.

STAND
AUTOR/IN