Musikförderung

Noch mehr Siemens-Geld für zeitgenössische Musik

STAND

Die Ernst von Siemens Musikstiftung fördert die Musikszene bereits mit mehreren Millionen im Jahr. Nun erhöht sie ihr Fördervolumen, um damit junge Ensembles zu unterstützen.

Arditti Quartett 2010 (Foto: picture-alliance / Reportdienste, ©Fred Toulet/Leemage)
Nicht förderungsfähig: Das Arditti-Quartett widmet sich zwar der zeitgenössichen Musik, aber seine Mitglieder sind nicht mehrheitlich jünger als 35 Jahre. ©Fred Toulet/Leemage

Mit einem neuen Ensemble-Förderpreis will die Ernst von Siemens Musikstiftung junge Ensembles in ihrer künstlerischen und strukturellen Weiterentwicklung unterstützen. Dafür will die Stiftung jährlich zusätzlich 150.000 Euro bereitstellen, wie sie am Mittwoch, 8. Januar, mitteilte. Gefördert werden sollen jeweils zwei Ensembles mit bis zu 75.000 Euro. Für die Förderung können sich Ensembles ab Februar 2020 bei der Stiftung bewerben.

Förderung für strukturellen Rahmen

Die Förderung soll "jungen, professionellen Ensembles in der Konsolidierungsphase" zugute kommen, die sich ausschließlich dem zeitgenössischen Repertoire widmen. Die Musikstiftung will nach ihren Angaben mit dem Preis den Ensembles dabei helfen, notwendige Strukturen zu etablieren, die mit zunehmender Professionalisierung zwingend sind. Dabei geht es um rechtliche, organisatorische und finanzielle Herausforderungen wie etwa bezahlbare Proberäume und steigender Verwaltungsaufwand.

Siemens Musikpreis bleibt größte Einzelförderung

Der Preis wird unabhängig von den sonstigen Fördermöglichkeiten der Stiftung vergeben, was eine zusätzliche Projektförderung ermöglicht. Mit dem weiteren Förderpreis erhöht die Stiftung ihre jährlich vergebene Gesamtfördersumme auf über 3,6 Millionen Euro. Neben der weltweiten finanziellen Unterstützung zeitgenössicher Musikprojekte bleibt der mit 250.000 Euro dotierte Ernst von Siemens Musikpreis wichtigstes Aushängeschild der Schweizer Stiftung.

Renommierte Auszeichnung Rebecca Saunders - Siemens-Musikpreisträgerin 2019

Die britische Komponistin Rebecca Saunders erhält den renommierten Siemens-Musikpreis 2019. Die Auszeichnung ist mit 250.000 Euro dotiert und wird seit 1974 verliehen. Saunders ist erst die zweite Frau, die den Preis erhält.  mehr...

STAND
AUTOR/IN
SWR