STAND

Komische Oper in 2 Akten

Don Pedro, General der sizilianischen Armee: Vincent Le Texier
Claudio, sein Adjutant: Gilles Cachemaille
Bénédict, sizilianischer Offizier, Freund Claudios: Jean-Luc Viala
Léonato, Gouverneur von Messina: Philippe Magnant
Héro, seine Tochter: Sylvia McNair
Béatrice, Nichte des Leonato: Susan Graham
Ursule, Héros Ehrendame: Catherine Robbin
Somarone, Kapellmeister: Gabriel Bacquier
Choeurs de l'Opéra de Lyon
Orchestre de l'Opéra de Lyon
Leitung: John Nelson

Für Hector Berlioz war William Shakespeare ein Hausgott in jeder Hinsicht. Denn seine Ehefrau Harriett Smithson war eine Shakespeare-Darstellerin. Allerdings geriet die Ehe in eine tiefe Krise, als die Schauspielerin nicht mit dem Ende ihrer Karriere als Darstellerin klarkommt. Nach seiner dramatischen Sinfonie "Roméo et Juliette" wendet sich Berlioz in seiner letzten Oper noch einmal einem Stoff Shakespeares zu. Seine komische Oper "Béatrice et Bénédict" stellt das zänkischste Liebespaar aus der Komödie "Viel Lärm um nichts" in den Mittelpunkt. Im Grunde war die Oper ein Gelegenheitswerk zur Eröffnung des Baden-Badener Theaters 1862 und dennoch komponiert Berlioz hier vielleicht sein gelungenstes, bis heute unterschätztes Werk für die Opernbühne.


(Teil 4, Benjamin Britten: "A Midsummer Night's Dream", Sonntag, 28. Februar, 20.03 Uhr)

STAND
AUTOR/IN