STAND

Samson François: Tragisches Klaviergenie

Von Benjamin-Gunnar Cohrs

1970 verstarb in Paris der Pianist Samson François, gerade einmal 46 Jahre alt. François, hatte eine typische Wunderkind-Karriere: Im Alter von sechs Jahren spielte er unter Leitung seines Lehrers und Opernkomponisten Pietro Mascagni ein Mozart-Konzert. Mit 16 Jahren schloss er das Conservatoire mit einem ersten Preis ab und war seit 1940 auf den Konzertpodien zu erleben. Im Zentrum seines Repertoires standen die Werke von Chopin, Debussy, Liszt, Prokofjew, Ravel und Schumann. Benjamin-Gunnar Cohrs entwirft anhand einer kleinen Auswahl ein Porträt des Ausnahmepianisten.

STAND
AUTOR/IN