Musikthema

Salzburger Festspiele – Stimmungsbericht

STAND
AUTOR/IN
Andreas Maurer

Audio herunterladen (11,2 MB | MP3)

Sommer ist Festspielzeit. Vor allem in Salzburg. Prominente und Red Carpet Premieren versprühen mondänes Flair, barocke Plätze und enge verschlungene Gassen verzaubern zusätzlich. Auf unzähligen Bühnen gibt es Opern, Konzerte und Schauspiel auf Weltniveau zu sehen. So viel Kultur und Geschichte, das kann eben nur Salzburg.

Andreas Maurer war für SWR2 vor Ort, hat sich abseits der großen Bühnen etwas umgeschaut und -gehört und einen Stimmungsbericht mitgebracht, bei dem man sich nicht einmal eine Eintrittskarte kaufen muss.

Brüggemanns Klassikkommentar Ein persönlicher Rückblick auf die Sommer-Klassik-Festivals

Der Festivalsommer 2022 wird geprägt durch steinigende Buh-Rufe in Bayreuth, einem immergleichen Kanon aus Salzburg und einer positiven Überraschung an der Ostsee. Axel Brüggemann zieht eine spannende Bilanz über die diesjährigen Festivals in Bregenz, Salzburg, Bayreuth und Schleswig-Holstein. In seinem Kommentar vermisst er Markus Hinterhäuser als Erneuerer und lobt Katharina Wagner für ihre Innovation und Risikobereitschaft in der Krise.  mehr...

SWR2 Treffpunkt Klassik SWR2

Bühne An der Ambition erstickt: Ewelina Marciniak inszeniert „Iphigenia“ in Salzburg

Die polnische Regisseurin Ewelina Marciniak ist bekant für ihre politisch eigenwilligen Theaterarbeiten. Bei ihrer Inszenierung des Iphigenie-Mythos bei den Salzburger Festspielen, frei nach Euripides und Goethe und nach einem Text der polnischen Dramatikerin Joanna Bednarczyk, steht sexueller Missbrauch im Zentrum der Opfererzählung. Ein interessanter Versuch, der aber an den eigenen Ambitionen scheitert.  mehr...

SWR2 am Morgen SWR2

Bühne Salzburger Festspiele: Oper „Katja Kabanova“ zum zweiten Mal auf dem Programm

Leos Janaceks Oper „Katja Kabanowa“ ist das tönende Seelenporträt einer gedemütigten Frau. Zum zweiten Mal steht diese Oper auf dem Programm der Salzburger Festspiele. Sie ist ein Wunschprojekt von Regisseur Barrie Kosky gewesen. Mit dem Tschechen Jakub Hrusa steht ein großer Bewunderer der Musik Janaceks am Dirigentenpult der Wiener Philharmoniker.  mehr...

SWR2 Journal am Mittag SWR2

Bühne Salzburger Festspiele: „Ingolstadt“ von Marieluise Fleißer

Die Salzburger Festspiele widmen sich der noch immer viel zu selten gespielten Autorin Marieluise Fleißer. Das Projekt mit dem schlichten Namen „Ingolstadt“ hatte am 1. August unter der Regie des Belgiers Regisseur Ivo van Hove Festspiel-Premiere.  mehr...

SWR2 am Morgen SWR2

Gespräch „Toxisches Sponsoring“: Warum Lukas Bärfuss die Salzburger Festspiele kritisiert

Der Schweizer Autor Lukas Bärfuss bekräftigt in SWR2 seine Kritik am Sponsoring des renommierten Theater- und Musikfestivals durch das Bergbauunternehmen Solway. „Die Salzburger Festspiele sind – nach ihrer Selbstdefinition – ein Friedensprojekt. Nachhaltigkeit spielt dabei eine große Rolle“.  mehr...

SWR2 Kultur aktuell SWR2

Bühne Bartók und Orff bei den Salzburger Festspielen - ein Abend, der nicht richtig zusammengeht

Mit einer ungewöhnlich eigenwilligen Kombination beginnen die Salzburger Festspiele ihre Musiktheaterproduktionen. Béla Bartóks einzige Oper „Herzog Blaubarts Burg“ trifft auf Carl Orffs letztes Bühnenwerk „De temporum fine comoedia / Das Spiel vom Ende der Zeiten“, Letzteres ist ein Auftragswerk der Salzburger Festspiele 1973. Nach Mozarts „Don Giovanni“ im vergangenen Jahr haben sich Ritualregisseur Romeo Castellucci und Ritualdirigent Teodor Currentzis für diese Neuproduktion wieder zusammengetan.  mehr...

SWR2 am Morgen SWR2

STAND
AUTOR/IN
Andreas Maurer