SWR2 Mittagskonzert vom 5.1.2023

RheinVokal 2022: „Luft und Liebe“ Lieder und Tänze aus dem Mittelalter mit dem Ensemble Céladon

STAND

RheinVokal 2022

1999 von Countertenor Paulin Bündgen gegründet, produzierte das Ensemble Céladon viele erfolgreiche und preisgekrönte Alben. In Andernach präsentierten die sechs Mittelalter-Spezialisten ein Programm, in dem lebhafte Rhythmen und fröhliche Texte zum Singen und Tanzen einladen. Denn die französischen Minnesänger schmachteten nicht unentwegt im Schmerz unerfüllter Liebe. Sie wussten vielmehr kräftig zu feiern: Die Estampies, Rondes und anderen Tänze jener Zeit fuhren unwiderstehlich in die Beine und spiegeln uns heute die Lebenslust einer von prächtigen Adelsfesten berauschten Epoche.

Ensemble Céladon
Raimond de Miraval:
"Cel que no volh auzir chanssos"
Jehan de Lescurel:
"Bonne amour me rent"
"Bietris est mes delis"
Raimbaud de Vaqueiras:
"Kalenda maïa"
Anonymus (Londoner Manuskript, 14. Jahrhundert):
"In pro", Estampie
Guiraut de Bornelh:
"Reis glorios"
Gautier de Coincy:
"Hui matin a l'ajournée"
Jehan de Lescurel:
"Belle, com loiaus amans"
"Abundance de felonie"
Anonymus (Ende 12. Jahrhundert):
"A l'entrada del temps clar, eya!"
Anonymus (Londoner Manuskript, 14. Jahrhundert):
"Chominciamento di gioia", Estampie
Jehan de Lescurel:
"Bonnement m'agrée"
"Guilleurs me font mout souvent"
"Gracieusette"
Bernart de Ventadorn:
"Can l'erba fresch'"
Anonymus (Königsmanuskript, Ende 13. Jahrhundert):
"La tierche estampie réal"
Anonymus (Anfang 13. Jahrhundert):
"En mai au douz tens nouvel"
Berenguier de Palazol:
"Tan m'abelis"
(Konzert vom 3. Juli 2022 in der Christuskirche, Andernach)

Kai Adomeit und Joseph Moog spielen Rachmaninows Sinfonische Tänze op. 45 in der Fassung für 2 Klaviere. (Foto: SWR, Andreas Orban)
Kai Adomeit und Joseph Moog spielen Rachmaninows Sinfonische Tänze op. 45 in der Fassung für 2 Klaviere. Andreas Orban Bild in Detailansicht öffnen
Die Pianisten Kai Adomeit und Joseph Moog bei einer Produktion im SWR Studio Kaiserlautern Andreas Orban Bild in Detailansicht öffnen

Kai Adomeit (Klavier)
Joseph Moog (Klavier)
Sergej Rachmaninow:
Sinfonische Tänze op. 45, Fassung für 2 Klaviere
(Aufnahme vom 24. bis 26. September 2019 im SWR Studio Kaiserslautern)

Silke Aichhorn (Harfe) und Mathias Johansen (Violoncello) (Foto: SWR, Andreas Orban)
Silke Aichhorn (Harfe) und Mathias Johansen (Violoncello) Andreas Orban

Mathias Johansen (Violoncello)
Silke Aichhorn (Harfe)
Marcel Tournier:
Nocturne für Violoncello und Harfe op. 21
(Aufnahme vom 15. bis 17. Juli 2020 im SWR Studio Kaiserslautern)

Festival RheinVokal 2022 – Konzerte bei SWR2

Denn RheinVokal ist nicht nur das größte Vokalfestival in Rheinlandpfalz, sondern auch das Festival mit dem größten Alte-Musik-Schwerpunkt im Land und damit einer der wichtigsten Faktoren der Musikkultur einer ganzen Region. Eine Herzenssache für SWR2.

STAND
AUTOR/IN
SWR