SWR2 Abendkonzert vom 9.1.2023

RheinVokal 2022: „Römische Messe“

STAND

Diese Töne inspirierten Michelangelo zu seinem gewaltigen Fresko des Jüngsten Gerichts: Um 1540 war der Spanier Cristóbal de Morales der führende Komponist der Sixtinischen Kapelle. 1544 widmete er Papst Paul III. seine Messe über Josquins Chanson "Mille regretz" - ein Meilenstein der Renaissance. Sechs junge Sänger brachten das große Werk aus Spanien mit nach Neuwied und verwandelten den Gemeinesaal der Herrnhuter in die Cappella Sistina. 2016 gründeten sie an der katalanischen Musikhochschule ihr Ensemble Cantoría und spezialisierten sich auf die großen Meister der spanischen Renaissance.

Ensemble Cantoría
Tenor und Leitung: Jorge Losana
Cristóbal de Morales:
"Kyrie" und "Gloria" aus Missa Mille regretz
4 Villancicos aus dem „Cancionero de Palacio“:
"Al Señor crucificado"
"Dí, por qué mueres en cruz"
"Tierra i cielos se quexavan"
"Pues es muerto el Rey del Cielo"
Cristóbal de Morales:
"Credo" aus Missa Mille regretz
4 Mariengesänge aus dem „Cancionero de Palacio“:
Alonso: "Virgen dina y muy fermosa"
Juan del Enzina: "Pues que tú, Reyna del Cielo"
Anonymus: "O virgen muy gloriosa"
Pedro de Escobar: "Virgen bendita sin par"
Cristóbal de Morales:
"Sanctus", "Benedictus" und "Agnus Dei" aus Missa Mille regretz
4 Villancicos aus dem „Cancionero de Palacio“:
Alonso de Córdoba: "Juisio fuerte será dado"
Francisco de la Torre: "Adoramoste, Señor"
Juan del Enzina: "Ya no quiero tener fe"
Anonymus: "Dios te salve, Cruz preciosa"
Bartomeu Cárceres:
"Sus sus sus", La Trulla (Fragment)
(Konzert vom 7. August 2022 in der Herrnhuter Brüdergemeine, Neuwied)

Festival RheinVokal 2022 – Konzerte bei SWR2

Denn RheinVokal ist nicht nur das größte Vokalfestival in Rheinlandpfalz, sondern auch das Festival mit dem größten Alte-Musik-Schwerpunkt im Land und damit einer der wichtigsten Faktoren der Musikkultur einer ganzen Region. Eine Herzenssache für SWR2.

STAND
AUTOR/IN
SWR