RheinVokal

Francesca Lombardi singt Solokantaten von Händel

STAND

Francesca Lombardi Mazzulli (Sopran)
Susanne Regel (Oboe)
L'arte del mondo
Leitung und Cembalo: Massimiliano Toni
Giovanni Lorenzo Gregori:
1. Satz aus Concerto grosso B-Dur op. 2 Nr. 3
Georg Friedrich Händel:
"Agrippina condotta a morire", Kantate für Sopran, 2 Violinen und Basso continuo HWV 110
Benedetto Marcello:
Konzert für Oboe, Streichorchester und Basso continuo d-Moll
Georg Friedrich Händel:
"Delirio amoroso", Kantate für Sopran, Oboe, Streicher und Basso continuo HWV 99
"Lasca ch'io pianga" Rezitativ und Arie der Almirena aus der Oper "Rinaldo" HWV 7a
(Konzert vom 10. Juli 2021 in der Sayner Hütte, Bendorf-Sayn)

Benyamin Nuss (Klavier)
Maurice Ravel:
Sonatine, 2. Satz: Mouvement de Menuet
Claude Debussy:
Arabesque Nr. 1
Henry Mancini:
"Days of wine and roses", Bearbeitung
(Konzert vom 2. August 2021 in der Stadthalle Montabaur)

Er kam, sah und siegte: der junge Händel in Italien. Er verzauberte die Patrizier Venedigs, die Medici in Florenz und die Kurienkardinäle in Rom mit seinen hinreißenden Solokantaten. Francesca Lombardi Mazzulli singt die beiden längsten und anspruchvollsten: "Delirio amoroso" und "Aprippina condotta a morire".

Erstere - das Porträt einer jungen Frau im Liebesdelirium - legte Händel dem hellsten Stern am Kastratenhimmel Roms in den Mund. Sopranistin Francesca Lombardi Mazzulli wird begleitet im mitreißenden Originalklang von L'arte del mondo unter der künstlerischen Leitung von Massimiliano Toni.

Hörbühne Musikhochschule
SWR2 präsentiert Absolvent*innen der Solistenklassen aus BW und RP
Domenico Scarlatti:
Sonate D-Dur K 491
Domenico Scarlatti:
Sonate h-Moll K 197
Nepomuk Golding (Akkordeon)

Neuwied-Engers

Festival für Vokalmusik Das RheinVokal Festival 2021

Nach dem langen Corona-Lockdown konnte das Festival RheinVokal am Mittelrhein mit Publikum stattfinden. Zwischen dem 25. Juni und 29. August 2021 fanden 18 Konzerte in elf Städten und Gemeinden statt.  mehr...

STAND
AUTOR/IN