Serie

Reinhard Goebel über die Rezeption der Vier Jahreszeiten von Antonio Vivaldi

STAND
AUTOR/IN

Audio herunterladen (15,4 MB | MP3)

Für SWR2 stellt der Dirigent Reinhard Goebel einen Klassiker der Musik vor: Antonio Vivaldis „Vier Jahreszeiten“. Der leidenschaftliche Verfechter einer historisch informierten Aufführungspraxis zeigt, was ihn an Vivaldis Zyklus von vier Violinkonzerten fasziniert und zu welchen spannenden Erkenntnissen der genaue Blick in die Quellen und die Noten führen kann.

In dieser letzten Folge der Reihe spricht Goebel über die bemerkenswerte Wirkungsgeschichte der „Vier Jahreszeiten“ in Deutschland und vor allem in Frankreich.

1. Konzert in F-Dur, BWV 1046: 2 Hörner, 3 Oboen, Fagott, Violino piccolo, Streicher, Continuo

„Diese Konzerte sind das Nonplusultra der Musikgeschichte! Sie regen dermaßen zum Staunen an – und sind gleichzeitig zum Niederknien“: In einer 6-teiligen SWR2-Reihe spricht Reinhard Goebel, der große Dirigent und leidenschaftliche Anhänger einer historisch informierten Aufführungspraxis, über die sechs „Brandenburgischen Konzerte“. In Folge 1 spricht Goebel über das 1. Konzert – und nimmt dabei auch ein kleines, selten gehörtes Instrument in den Blick.  mehr...

SWR2 Treffpunkt Klassik SWR2

2. Konzert in F-Dur, BWV 1047: Trompete, Violine, Blockflöte, Oboe, Streicher, Continuo

„Diese Konzerte sind das Nonplusultra der Musikgeschichte! Sie regen dermaßen zum Staunen an – und sind gleichzeitig zum Niederknien“: In einer 6-teiligen SWR2-Reihe spricht Reinhard Goebel, der große Dirigent und leidenschaftliche Anhänger einer historisch informierten Aufführungspraxis, über die sechs „Brandenburgischen Konzerte“. In Folge 2 sinniert Goebel über Zahlensymbolik und zeigt, wie kunstvoll Bach die Soloinstrumente zum Konzertieren bringt – als wären sie Protagonisten auf einer imaginären Bühne.  mehr...

SWR2 Treffpunkt Klassik SWR2

3. Konzert in G-Dur, BWV 1048: 3 Violinen, 3 Violen, 3 Celli, Continuo

„Diese Konzerte sind das Nonplusultra der Musikgeschichte! Sie regen dermaßen zum Staunen an – und sind gleichzeitig zum Niederknien“: In einer 6-teiligen SWR2-Reihe spricht Reinhard Goebel, der große Dirigent und leidenschaftliche Anhänger einer historisch informierten Aufführungspraxis, über die sechs „Brandenburgischen Konzerte“. ​​In dieser Folge erläutert Goebel, wie Bach der Kunstliebe des Widmungsträgers ein klingendes Denkmal gesetzt hat – und warum das rasende Tempo des Finalsatzes nicht hysterisch, sondern historisch informiert ist.  mehr...

SWR2 Treffpunkt Klassik SWR2

STAND
AUTOR/IN