STAND

Fünf Musikfestivals aus Rheinland-Pfalz und dem Saarland spielen in Online-Konzerten gegen die „kulturelle Stille“ in der Corona-Pandemie an. Die Video-Konzerte der Initiative „quintatön“ sind zwischen dem 1. und 5. April 2021 hier zu sehen.

„quintatön“ Teil 1: Schubert, Messiaën, Dvorak und mehr

Von Gründonnerstag, 1. April bis Ostermontag, 5. April 2021 streamt die Initiative „quintatön“ fünf 30-minütige Online-Konzerte, jeweils um 20:15 Uhr. Die Konzerte zwischen dem 2. und 5. April können Sie hier ansehen.

Quintatön Teil 2: Schubert, Elgar, Schumann und Ravel

Konkurrenten schließen sich zusammen

Die Musikfestspiele Saar, die Kammermusiktage Mettlach, das Konz Musik Festival, das Mosel Musikfestival und das Internationalen Musikfestival Koblenz sind als Musikfestivals alle im Südwesten Deutschlands angesiedelt und damit eigentlich Konkurrenten.

Angesichts der neuen Corona-Beschränkungen und den Folgen für die Kultur haben sich die Festivals für eine gemeinsame Sache zusammengeschlossen.

„Mit diesem Schulterschluss möchten wir symbolhaft und klingend für den Zusammenhalt der Kultur in der Pandemie stehen.“

Die fünf Festivalleiter*innen Bernhard Leonardy, Franziska Hölscher, Joseph Moog, Tobias Scharfenberger und Benedict Kloeckner

Quintatön Teil 3: Liszt, Brahms, Saint-Saëns, Scarlatti

Eine andere Gemeinsamkeit der Festivals ist, dass sie alle von bekannten Musiker*innen geleitet werden. Als roter Faden von Quintatön werden die Festivalleiter und Musiker*innen Schuberts fünfsätziges „Forellenquintett“ zusammenspielen.

Quintatön Teil 4: Beethoven, Brahms, Schumann

Literarisches Beiprogramm mit dem Schauspieler Walter Sittler

Die musikalisch-literarischen Abende bei „quintatön“ werden durch den Schauspieler Walter Sittler unterstützt. Sittler rezitiert zu musikalischen Werke von Schubert, Schumann, Brahms, Satie, C. Franck und anderen Texte von Erich Kästner, Carolin Emcke oder Brian Cleeve.

Quintatön Teil 5: Bruch, Paganini, Schubert

Spenden-Möglichkeiten zur Unterstützung von Orchestermusiker*innen

Die Initiative „quintatön“ unterstützt den Nothilfefonds der Deutschen Orchesterstiftung für freiberufliche Musiker*innen. Wenn Sie mögen, haben wir diese Spendenmöglichkeit für Sie zusammengestellt.

Gespräch Tobias Scharfenberger über das Streaming-Festival „quintatön“

Im Rahmen von „quintatön“ werden fünf Festivalleiter*innen aus Rheinland-Pfalz und dem Saarland zusammen fünf Konzerte geben, bei denen sich Schuberts „Forellenquintett“ als roter Faden durch das Programm zieht. Tobias Scharfenberger, Intendant des Mosel Musikfestivals und einer der Initiatoren des Projektes, gibt einen Ausblick auf das Streaming-Festival.  mehr...

SWR2 Treffpunkt Klassik SWR2

Online-Konzerte Gemeinsam erklingen - Festival „quintatön“ vereint Spitzen-Musiker*innen

Für klassische Töne kämpfen in der allgemeinen kulturellen Stille: Dafür macht sich das „quintatön“-Festival stark. Benannt nach dem Orgelregister, bei dem immer die Quinte besonders ausgeprägt mittönt, schließen sich hier fünf renommierte Musikkünstler*innen zusammen, die zugleich Festivalleiter*innen sind: Organist Bernhard Leonardy, der Sänger Tobias Scharfenberger, der Pianist Joseph Moog, der Cellist Benedict Klöckner und die Geigerin Franziska Hölscher.  mehr...

SWR2 Kultur aktuell SWR2

Der Stille trotzen Fünf Musikfestivals in einem Onlinekonzert

Die Verantwortlichen von fünf Musikfestivals produzieren gemeinsam ein virtuelles Konzert für die Osterwoche. Moderiert wird die Veranstaltung im Netz von dem Schauspieler Walter Sittler.  mehr...

Landesschau Rheinland-Pfalz SWR Fernsehen RP

Endlich wieder gemeinsam musizieren! Walter Sittler moderiert ein Streaming-Musikfestival

Fünf Festivals aus Rheinland-Pfalz und dem Saarland haben sich zu einem mehrteiligen Konzert zusammengetan: Das Streaming-Musikfestival "Quintatön". Schauspieler Walter Sittler moderiert.  mehr...

Landesschau Rheinland-Pfalz SWR Fernsehen RP

STAND
AUTOR/IN