Musikgespräch

Psychologin Elke Wünnenberg über den Verein „Singende Krankenhäuser“

STAND
AUTOR/IN
Julia Neupert

Audio herunterladen (13,9 MB | MP3)

Wir wissen es längst, auch dank zahlreicher Studien: Singen ist gesund, wirkt sich positiv auf Körper, Geist und Seele aus. 2009 wurde der Verein „Singende Krankenhäuser“ gegründet, der sich im Laufe der Jahre zu einem internationalen Netzwerk entwickelt hat. Gefördert werden soll das Singen in Krankenhäusern und Gesundheitseinrichtungen. Die Psychologin Elke Wünnenberg ist Vorsitzende des Vereins „Singende Krankenhäuser“ und stellt die Initiative im Gespräch mit SWR2 vor.

„Singen ist wie einen inneren Puffer zu schaffen und innere heilsame Bewegungen zu erzeugen, die sonst vielleicht nicht möglich sind.“

Forum Mit einer Stimme – Warum singen wir im Chor?

Wie im Winterschlaf lag die Chorszene in der Zeit der Corona-Einschränkungen - nun ist sie wieder aufgewacht: mit Proben, zahlreichen Konzerten und großen Festivals wie dem Chorfest in Leipzig. Doch ist damit wieder alles beim Alten?

SWR2 Forum SWR2

Musikgespräch Sophia Hofrichter: Mehr Chor, weniger CO2

Das Leipziger Chorfest steht vor der Tür. Sophia Hofrichter vom deutschen Chorverband möchte die Anreise mit einer Klimaschutz-Aktion verbinden.

SWR2 Treffpunkt Klassik SWR2

Baden-Württemberg

Unterhaltungskünstlerinnen Ariane Müller und Julia Gámez-Martin - Suchtpotenzial | 14.12.2021 Suchtpotenzial: So kämpft die Band gegen Sexismus

Als Liedermacher-Duo "Suchtpotenzial" sind Ariane Müller aus Ulm und Julia Gámez-Martin aus Berlin seit acht Jahren erfolgreich. Sie singen dem Sexismus den Kampf an.

Leute SWR1 Baden-Württemberg

STAND
AUTOR/IN
Julia Neupert