STAND
INTERVIEW

Eine überwältigend positive Resonanz hat das Musikprofi-Projekt „Klangspektrum BW“. „1000 Videos waren schon in knapp zwei Wochen zusammen“, berichtet Niko Vialkowitsch, der die Initiative der Baden-Württemberg-Stiftung und der Eva Mayr-Stihl-Stiftung für den SWR begleitet hat.

Audio herunterladen (5 MB | MP3)

Die 1500 Euro Honorar, die es für jedes Video gab, hätten Künstler*innen, die durch den Corona-Lockdown keine Auftrittsmöglichkeiten mehr hatten, sehr geholfen. „Alle haben gesagt: Großartig - weil es kein Almosen ist“, so Vialkowitsch.

Das Spektrum der eingereichten Videos reiche von „perfekt durchkomponiert“ bis zu „Smartphone-Aufnahme vor dem Notenschrank daheim“. Aber auch das mache den Charme von „Klangspektrum BW“ aus.

Die sieben Sieger, die am Abend in einer SWR-Online-Sondersendung vorgestellt werden, bekommen nochmals 3000 Euro zusätzlich als Prämie. „Für die Musiker ein echter Faktor“, meint Vialkowitsch - und auch die beiden Stiftungen hätten mit insgesamt 1,5 Millionen Preisgeld tief in die Tasche gegriffen.

Niko Vialkowitsch ist Redakteur in der SWR Fernsehsendung „Kunscht!“. Er hat zu „Klangspektrum BW“ eine TV-Dokumentation gedreht.

Klangspektrum BW 67,5 Stunden Musik und ein Weltrekordversuch

Eine Jury hat entschieden: Aus 1000 eingereichten Musikstücken wurden sieben Gewinner ernannt. Wir stellen die Preisträger*innen der Corona-Hilfsaktion Klangspektrum BW vor.  mehr...

Mannheim

Musik Junge, jazzige Musik aus Mannheim: Die Singer-Songwriterin Jules

1000 Musiker*innen aus dem Land haben bei der Corona-Aktion „Klangspektrum BW“ mitgemacht, sieben davon wurden ausgezeichnet. Die Mannheimer Sängerin Jules erhielt den Preis in der Kategorie Jazz. Kunscht! hat sie getroffen.  mehr...

Kunscht! SWR Fernsehen

Virologie Neue Studie: So viel Abstand müssen Musiker in der Coronazeit einhalten

Musiker müssen Abstand halten, um das Risiko einer Infektion mit dem Coronavirus zu minimieren. Nun hat ein Forschungsteam herausgefunden, dass bestimmte Instrumente Aerosole weniger weit verteilen als andere. Das könnte Orchestern helfen, auch in Pandemiezeiten zu proben.  mehr...

SWR2 Impuls SWR2

Kultur-Update: Zweite Corona-Welle Bund und Länder verlängern Teil-Lockdown: Kultureinrichtungen bleiben bis Ende Januar geschlossen

Geschlossene Bühnen, Kinos und Konzertsäle, verwaiste Museen, Kunsthallen und Clubs. Die Kulturbranche ist von den Corona-Maßnahmen besonders hart getroffen. Trotz der zugesagten finanziellen Unterstützung fürchten viele Kulturschaffende um ihre Existenz, fordern mehr Anerkennung und bessere Arbeitsbedingungen oder klagen gegen die Schließungen.  mehr...

STAND
INTERVIEW