STAND

Am 28. März ist Weltklaviertag. Das Plattenlabel "Deutsche Grammphon" versammelt zu diesem Anlass das Who's who der Klavierszene zu einem virtuellen Festival. Mit dabei ist auch ein Star im Ruhestand.

Pianistin Maria Joao Pires (Foto: picture-alliance / Reportdienste, Armando Franca)
Tritt nur noch für die DG und ihren Präsidenten auf: Maria João Pires (eigentlicht im Ruhestand) am 25. Januar 2020 vor dem Auftritt vor dem portugiesischen Präsidenten Marcelo Rebelo de Sousa, der sie anschließend mit einen Orden als „Beispiel für Portugals Exzellenz in der Welt“ auszeichnete. Armando Franca

Die Deutsche Grammophon (DG) feiert am kommenden Samstag, 28. März, den Weltklaviertag mit einem eigenen Festival. Auftreten sollen dabei weltweit führende Pianistinnen und Pianisten, die bei dem weltweit ältesten Klassiklabel unter Vertrag stehen. Neben Víkingur Ólafsson, Daniil Trifonov, Evgeny Kissin und Rudolf Buchbinder wird auch Maria João Pires (75), die offiziell 2018 ihren Abschied von der Bühne verkündete, zu erleben sein, wie die DG am Mittwoch, 25. März, mitteilte.

"Dank der Technik können wir den diesjährigen Weltklaviertag in ein Online-Festival verwandeln. Unsere großartigen Pianisten werden auf ihren heimischen Instrumenten spielen und durch ihre Musik eine positive und Mut machende Botschaft an die Menschen zu Hause senden.“

Dr. Clemens Trautmann, Präsident der Deutschen Grammophon

Das virtuelle Klavierfestival wird am 28. März ab 15 Uhr MEZ live bei YouTube und Facebook übertragen und soll danach für einen begrenzten Zeitraum online verfügbar sein. Das Festival der Klavierstars besteht aus einer Reihe 20- bis 30-minütiger Aufführungen, die von den Künstlern in ihrer Wohnung an ihren eigenen Instrumenten aufgezeichnet wurden.

"Meine Frau hat das Video mit dem Handy gefilmt, sie war die Kamerafrau in unserem Wohnzimmer.“

Rudolf Buchbinder in der Berliner Morgenpost

Festival am 88. Tag des Jahres

Der Welt-Klavier-Tag wird immer am 88. Tag des Jahres begangen - je nachdem ob ein Schaltjahr vorliegt also am 28. oder 29. März. Der Gedenktag wurde 2015 initiiert und feiert mit der Zahl 88 die Anzahl der weißen und schwarzen Tasten des Klaviers.

Musikthema Pianistin mit weitem Horizont: Maria João Pires zum 75. Geburtstag

Die portugiesische Pianistin Maria João Pires wollte eigentlich nie eine Solokarriere machen, aber es ließ sich einfach nicht verhindern. Ihr einfühlsames, vielfarbiges, tiefgründiges Spiel macht sie zu einer der großartigsten Pianistinnen unserer Zeit. Zu ihrem 75. Geburtstag äußert sie sich in einer O-Ton-Collage zu den wichtigen künstlerischen Fragen.  mehr...

SWR2 Treffpunkt Klassik SWR2

Porträt Die Pianistin Aleksandra Mikulska

Die Pianistin Aleksandra Mikulska ist Polin mit allen Sinnen und brennt vor allem für die Musik von Frederic Chopins. Aufgewachsen im 10. Stock eines Plattenbaues in Warschau sollte sie eigentlich Violine lernen, aber sie setzte sich durch: Klavier! Und ihre Karriere gab ihr recht.  mehr...

SWR2 Zur Person SWR2

Musikgespräch Die Pianistin Claire Huangci

"Es ist mir ein besonderes Anliegen, Musik zu machen, an die man sich erinnert, nicht weil ich so schnelle Finger hatte, sondern weil sie so berührend war", sagt die junge amerikanische Pianistin chinesischer Abstammung Claire Huangci. Ihre technische Perfektion ist nur das Sprungbrett für ihre ausdrucksstarken Interpretationen, für die Sensibilität, die Klangschönheit und Klarheit ihres Spiels.  mehr...

SWR2 Zur Person SWR2

STAND
AUTOR/IN