STAND

Mit dem Projekt #zusammenspielen unterstützen wir über 40 freie Musiker*innen aus Klassik und Jazz in der Corona-Krise. Wir laden sie in die SWR Tonstudios ein und nehmen mit ihnen einen Podcast mit seltenem musikalischen Repertoire, mit Herzensstücken und Gesprächen auf. Jede Woche gibt es eine neue Folge. Geigenakrobat Oscar Bohórquez ist in dieser Folge dran.

Audio herunterladen (55,7 MB | MP3)

Ein Freigeist auf der Geige: „Free spirit“ heißt ein Stück von Oscar Bohórquez, das er in einem Konzert als Zugabe improvisiert hat. Im Nachhinein gefiel es ihm so gut, dass er die Noten aufschrieb. Für unseren Podcast hat er „Free spirit“ aufgenommen.

Dazu einige andere Stücke für Geige solo, die ihm viel bedeuten und die sowohl seine lateinamerikanischen Wurzeln spiegeln, als auch seinen Spaß an geigerischer Akrobatik.

10 Fakten über Oscar Bohórquez

  • Oscar Bohórquez‘ Eltern stammen aus Peru und Uruguay, er selbst wurde in Karlsruhe geboren und liebt es, zwischen Europa und Lateinamerika hin und her zu reisen.
  • Zu Hause gab’s immer viel Musik: der Vater ist Fagottist, die Mutter Pianistin.
  • Oscar Bohórquez hat in den USA am renommierten Curtis Institute in Philadelphia und später in Wien studiert.
  • Sein Bruder Claudio ist auch Musiker und als Cellist solistisch auf der ganzen Welt unterwegs. Die beiden machen auch gemeinsam Musik.
  • Die Musik in unserem Podcast spiegelt Oscar Bohórquez‘ Liebe zu Lateinamerika: u.a. mit einem Stück aus Brasilien, wo er mindestens einmal im Jahr auftritt.
  • Der Tango gehört zu seinen Leidenschaften: Für uns hat er einen Tango von Astor Piazzolla aus Argentinien ausgewählt.
  • Am Reisen liebt Oscar Bohórquez die Begegnungen mit Menschen und Kulturen, mit Musiker*innen und Komponist*innen – und das Stöbern in Notenläden.
  • Oscar Bohórquez hat vor kurzem die Solosonaten und Partiten von Bach aufgenommen und demnächst plant er eine Aufnahme mit Paganinis 24 Capricen für Geige solo. Allesamt Stücke, an denen sich Geiger*innen richtig schön die Zähne ausbeißen können.
  • Oscar Bohórquez‘ Geige heißt „Grande Dame“ und wurde 1770 von Giovanni Battista Guadagini gebaut.
  • Genauso wie von seiner Geige schwärmt Oscar Bohórquez von seinem Bogen: Der Franzose Dominique Peccatte baute ihn vor 175 Jahren.

Übersicht

Musikpodcast #Zusammenspielen – freie Musiker*innen bei SWR2

Konzerthäuser, Opernstudios und die großen Festivals haben es während der Corona-Krise schwer - aber am schwersten trifft es freie Musiker*innen. Deshalb haben wir über 60 freie Musiker*innen und Ensembles aus Klassik und Jazz eingeladen, einen Tag lang für eine Aufnahme zu uns in die Tonstudios zu kommen: für einen Podcast mit seltenem, bisher unbekanntem Repertoire, mit Stücken, die ihnen besonders am Herzen liegen und mit Gesprächen in jeder Folge.  mehr...

STAND
AUTOR/IN