Musikstunde

Orpheus – Sänger, Magier und Prophet (1/5)

STAND
AUTOR/IN
Stefan Franzen

Orfeo, Orphée, Orpheus: er ist der Urahne aller Barden, die mythische Gestalt der Musik schlechthin. Dichter, Filmemacher, Choreografen und natürlich Klangkünstler hat er über Jahrhunderte angeregt. Seine Spur zieht sich von der Antike über Barock und Klassik bis in die Moderne, den Jazz, das Musical, die Popkultur. Im ersten Teil geht es um Orpheus in der Opernwelt.

Musikliste

Emilia Giuliani:
Capriccio für Gitarre
Siegfried Schwab (Gitarre)

Claudio Monteverdi, bearb. Carl Orff:
„Toccata“
Münchner Rundfunkorchester
Leitung: Karl Eichhorn

Jacopo Peri:
„Al Canto, Al Bailo, All’Ombra, Al Prato Adorno“
Chor des Ensembles Arpeggio
Leitung: Roberto De Caro

Jacopo Peri:
„Po Che G’Eterni Imperi“
Chor des Ensembles Arpeggio
Leitung: Roberto De Caro

Claudio Monteverdi:
„Rosa Del Ciel“ / “Io Non Diró Qual Sia” / “Lasciate I Monti”
Anthony Rolfe Johnson (Orfeo)
Julianne Baird (Euridice)
The Monteverdi Choir
English Baroque Soloists
Leitung: John Eliot Gardiner

Claudio Monteverdi:
„Qual Onor Di Te“ / “O Dolcissimi Lumi” / “Ahi Vista Troppo Dolce”
Anthony Rolfe Johnson (Orfeo)
Julianne Baird (Euridice)
The Monteverdi Choir
English Baroque Soloists
Leitung: John Eliot Gardiner

Marc-Antoine Charpentier:
“Que D’Un Frivole Espoir”
Vox Luminis
Leitung: Reinoud von Mechelen

Georg Philipp Telemann:
„Lieben, und nicht geliebet seyn”
Dorothea Röschmann (Sopran)
Akademie für Alte Musik Berlin
Leitung: René Jacobs

Joseph Haydn:
„Come Il Foco Allo Splendore”
Uwe Heilmann (Orfeo)
Cecilia Bartoli (Euridice)
Academy of Ancient Music
Leitung: Christopher Hogwood

Darius Milhaud:
„Air D’Orphée”
Philippe Huttenlocher (Orphée)
Basler Kammerchor
Basler Kammerorchester
Leitung: Paul Sacher

Darius Milhaud:
„Dernières Paroles d’Eurydice“, „Chœur Des Funerailles“
Philippe Huttenlocher (Orphée)
Basler Kammerchor
Basler Kammerorchester
Leitung: Paul Sacher

Matthew Aucoin:
“This Is What It Is To Love An Artist”
Erin Morley (Euriydice)
Orchestra of the Metropolitan Opera
Leitung: Yannick Nézét-Séguin

STAND
AUTOR/IN
Stefan Franzen