STAND
INTERVIEW

Audio herunterladen (15,9 MB | MP3)

„Simpel gesagt ist das ein Antikriegsstück“, erklärt Bernd Künzig den Inhalt der Oper „Simplicius Simplicissimus“ von Karl Amadeus Hartmann. Deshalb konnte es in den 30er Jahren, dem Kompositionszeitraum, nicht aufgeführt werden.

Das Nationaltheater Mannheim hat die Oper neu inszeniert und verspricht einen brisanten Aktualitätsbezug. SWR2 Opernredakteur Bernd Künzig war bei der Aufführung am 22. Mai dabei und erzählt im Gespräch, wie die Neuproduktion gelungen ist.

Mannheim

Nationaltheater Mannheim spielt wieder vor Publikum Neuinszenierung von "Simplicius Simplicissimus" feiert Premiere

Das Mannheimer Nationaltheater war der erste Theater-Neubau Deutschlands, der nach 1945 eröffnet wurde. Zur Eröffnung gab es die Uraufführung der Oper "Simplicius Simplicissimus". Jetzt wird sie zur Wiedereröffnung nach dem Lockdown erneut gespielt.  mehr...

SWR2 Oper Kammeropern von Karl Amadeus Hartmann, Bohuslav Martinů und Richard Ayres

Die Opernhäuser sind geschlossen, aber Kammeropern lassen sich produzieren. Das Nationaltheater in Mannheim hat sich Karl Amadeus Hartmanns einzige Oper Simplicius Simplicissismus" nach dem ersten Teil des barocken Romans von Grimmelshausen vorgenommen. Die Staatsoper Stuttgart hat bereits im vergangenen Jahr eine Kammeroper von Bohuslav Martinu produziert und wir ergänzen die Produktionen mit Richard Ayres animiertem Konzert "In the Alps".  mehr...

SWR2 Oper SWR2

STAND
INTERVIEW