Musikstunde

Musiktransfer über die Alpen (5/5)

STAND
AUTOR/IN
-

mit Andreas Maurer

Italien, seit jeher übt der südeuropäische Stiefel auf die Menschen jenseits der Alpen eine Faszination aus. Doch warum gerade Italien? Vielleicht weil das Land immer schon mehr ist als Sonne, Strand und Pasta. Herrscher sehen in dem einstigen antiken Weltreich das Ideal Europas und immer wieder schwappt das Gedankengut der Antike über die Alpenpässe. Schubert und Wagner erkennen im Altertum den höchsten Ausdruck des poetischen Gedankens, Puccinis und Verdis Melodien dröhnen durch die Gassen und Rom-Stipendiaten kehren nicht nur mit antiken Träumereien, sondern auch mit dem Rausch des Karnevals im Gepäck nach Hause zurück. Italien ist eben Leben und Sehnsucht zugleich. Die Reise beginn in der Renaissance.

STAND
AUTOR/IN
-