STAND
AUTOR/IN

Audio herunterladen (11,2 MB | MP3)

„In meinem Reich geht die Sonne nicht unter“. So lautet ein berühmtes Zitat von Kaiser Karl V. Am 23. Oktober 1520, vor genau 500 Jahren, ist er zum Kaiser gekrönt worden. Er wurde damit zum seinerzeit mächtigsten Mann der Welt und zu einem Herrscher inmitten eines europäischen Kontinents im Umbruch. Über die Musik, die bei der Kaiserkrönung im Aachener Dom und überhaupt am Hofe Karls V. erklang, erinnert Markus Bruderreck.

Ausstellung Der gekaufte Kaiser" in Aachen: Wie Karl V. mit Hilfe der Fugger seine Wahl sicherte

Am 23.10.1520 ist Karl V. in Aachen zum römisch-deutschen König und zum "erwählten römischen Kaiser" gekrönt worden. Zu diesem Jahrestag eröffnet in Aachen, am Ort der Krönung, die Ausstellung "Der gekaufte Kaiser" im Aachener Centre Charlemagne. Das Herzstück der Ausstellung ist der Mantel, den der neue Kaiser bei seiner Krönung getragen hat. 850.000 Gulden soll sich Karl bei den Fuggern beschafft haben, um sich seine Wahl zu sichern, umgerechnet etwa zwei Tonnen Gold. Eine für die damaligen Verhältnisse beinahe unvorstellbar erscheinende Summe. Rückschlüsse auf die Gegenwart, die Bedeutung der Wahl Karls V. und mögliche Vergleiche mit Korruptionsphänomen der Gegenwart, erlaubt diese sehr im Historischen bleibende Ausstellung aber leider nicht.  mehr...

SWR2 Journal am Mittag SWR2

STAND
AUTOR/IN