Musikstunde

Musikland Belgien - mehr als Pommes und EU! (3/5)

STAND
AUTOR/IN
Werner Klüppelholz

Das Musikland Belgien bietet viel Großes auf kleinem Raum. Heute geht’s in die verwunschene Stadt Brügge als Kulisse der Alten Musik und in Gent ist zu erfahren, was die Wolken am Himmel bedeuten können.

Musikliste

Emilia Giuliani:
Capriccio für Gitarre
Siegfried Schwab (Gitarre)

Ludwig van Beethoven:
1. Satz: Allegro assai aus der Klaviersonate Nr. 23 f-Moll op. 57
Artur Schnabel (Klavier)

Charles Ives:
In Flanders fields, Bearbeitung für Singstimme und Orchester No. 277
Thomas Hampson (Bariton)
San Francisco Symphony
Leitung: Michael Tilson Thomas

Erich Wolfgang Korngold:
Mariettas Lied, 3. Akt aus: Die tote Stadt, Oper in 3 Akten op. 12
Klaus Florian Vogt (Tenor)
Manuela Uhl (Sopran)
Orchester der Deutschen Oper Berlin
Leitung: Peter Schneider

Carl Philipp Emanuel Bach:
1. Satz: Allegro aus dem Konzert für Flöte, Streicher und Basso continuo D-Dur Wq 13
Jan de Winne (Flöte)
Il Gardellino

Claudio Monteverdi:
Zefiro torna, Madrigal für 2 Tenöre und Basso continuo
Helga Müller-Molinari (Mezzosopran)
Concerto Vocale
Leitung und Countertenor: René Jacobs

Arnold Schönberg:
(4) Sehr rasch aus: Pelleas und Melisande, Sinfonische Dichtung für Orchester op. 5
Berliner Philharmoniker
Leitung: Herbert von Karajan

Giuseppe Verdi:
Finale, 3. Akt aus: Falstaff, Commedia lirica in in 3 Akten
Albert Dohmen (Bariton)
Simone Schneider (Sopran)
Staatsorchester Stuttgart
Leitung: Sylvain Cambreling

STAND
AUTOR/IN
Werner Klüppelholz