Musikstunde

„Musikalische Landschaften“ (1–5)

STAND
AUTOR/IN

Josquin Desprez vertonte den Gesang der "Grille", Antonio Vivaldi die "4 Jahreszeiten". Schon immer waren Natur und Landschaft Inspirationsquellen, doch erst der Wissensdrang der Aufklärung stieß die Türen nach draußen vollends auf.

Natur als Zufluchtsort

Romantisch verklärt entstand dabei oft mehr als reine Programmmusik: einst gefürchtete Gebirge formten sich zur Himmelsleiter, das Fließen des Baches entpuppte sich als Symbol der Lebensreise.

Landschaft und Natur werden als Gegenpol zum "Schreckensbild Großstadt" zu einem arkadischen Sehnsuchtsort. Umso weiter sich die Künstler*innen von ihrer Heimat entfernten umso tiefer drang der Weltblick ins Innere vor. (SWR 2020)

Livemusik und -talk Eckart von Hirschhausen über die Sehnsucht nach intakter Natur

Es gibt keinen Planeten B. Aber wie können wir das Leben auf unserem Planeten A erhalten und wirksam schützen? Welche Auswirkungen hat das alles auf unsere Gesundheit? Und wie erleben Kinder und Jugendliche auf der ganzen Welt den Klimawandel und seine Folgen? Diese Fragen stehen im Zentrum der Sendung, Antworten dazu geben der Arzt und Komiker Eckart von Hirschhausen und die Filmemacherin Sigrid Klausmann. Beide haben gerade Bücher zum Thema veröffentlicht. Die Musik in diesem Studiokonzert lebt von der Sonnenenergie und kommt vom Cuarteto SolTango.  mehr...

SWR2 Abendkonzert - LIVE SWR2

Musikmarkt: Buch-Tipp Michael Schnitzler: Der Geiger und der Regenwald

Klassische Musik und der tropische Regenwald: Keine alltägliche Mischung. Bereits das Buchcover von der Neuerscheinung „Der Geiger und der Regenwald“ irritiert: Die grüne Farbenpracht der tropischen Flora und eine alte, sichtbar gespielte Geige. Damit verbinden sich die zwei Lebensbereiche von Michael Schnitzler, die er hier versucht festzuhalten. Eva Hofem hat das Buch gelesen.  mehr...

SWR2 Treffpunkt Klassik SWR2

STAND
AUTOR/IN