Musikthema

„Musik zu spielen ist wie Liebe“ Mischa Maisky zum 75. Geburtstag

STAND
AUTOR/IN
Ines Pasz

Audio herunterladen (8,6 MB | MP3)

Mischa Maiskys Vita ist eine Biografie wie es sie heute kaum noch gibt. Geboren in Riga, dann Studium in Moskau bei Mstislav Rostropowitsch, Unterdrückung, Verfolgung, Inhaftierung in einem Arbeitslager, es folgt Einweisung in die Psychiatrie.

Dann schafft er es zu emigrieren, landet in Wien und hat 2 Jahre kein Cello in der Hand gehabt. Aber er legt los, schafft innerhalb kurzer Zeit eine atemberaubende, weltweite Karriere, weil er einfach so unglaublich emotional Cello spielt. Kein Ton, den er nicht mit ganzer Leidenschaft erlebt.

Zur Person Musikalischer Kosmopolit: Der Cellist Kian Soltani

„Home“ heißt die Debüt-CD des österreichisch-persischen Cellisten Kian Soltani und verweist auf beide Musikkulturen. 1992 in Bregenz als Sohn einer persischen Musikerfamilie geboren, feierte Kian Soltani schon bald nach seinem Studium sensationelle Erfolge. Seine Markenzeichen sind seine starke Emotionalität und sein runder, voller, aber stets differenzierter Ton.

SWR2 Zur Person SWR2

Cello-Legende US-amerikanischer Cellist Lynn Harrell gestorben

Er spielte auf einem Stradivari-Cello, war Meisterschüler von Pablo Casals und einige Jahre häufiger Kammermusikpartner von Anne-Sophie Mutter. Im Alter von 76 Jahren ist Lynn Harrell nun gestorben.

STAND
AUTOR/IN
Ines Pasz