Musikgespräch

Musik in den Pandemien der vergangenen Jahrhunderte

STAND
AUTOR/IN
Eickhoff, Katharina

Audio herunterladen (16,8 MB | MP3)

„In einigen europäischen Städten gab es Wohltätigkeitsbälle, um Spenden für Cholera-Opfer zu sammeln“ erzählt Marie Louise Herzfeld-Schild, Leiterin des Forschungsprojektes „Going viral. Music and Emotions during Pandemics (1679 – 1919)“. Unter anderem soll bei dem Projekt eine Methode entwickelt werden, um Musik und Emotionen in der Geschichte zu erforschen. Welche Quellen dafür herangezogen werden, erzählt sie im SWR2 Musikgespräch.

Musikthema Gesellschaftlich relevante Fragen: Musikforschung heute

„Uns ist es wichtig, auch zu gesellschaftlich relevanten und spannenden Fragen zu forschen, sonst würden wir uns ja selber abschaffen!“ Musik und Gender, aber auch Musik und Digitales stehen immer mehr im Interesse. Panja Mücke ist Professorin an der Musikhochschule Mannheim und stellt fest, dass sich die Musikwissenschaft in den letzten 20 Jahren stark gewandelt hat.

SWR2 Treffpunkt Klassik SWR2

Thema Musik Über Euphorie und Rausch in den Künsten

Vor fast 10 Jahren gewann die schwedische Sängerin Loreen mit "Euphoria" den eurovison-song-contest in Baku und stürmte mit ihrem Dance-Hit die Charts. "Euphoria, an everlasting piece of art" - heißt es in ihrem Text. Wie steht es heute um den Begriff der Euphorie, des Hochgefühls, der übersteigerten Begeisterung in der Kunst der Gegenwart? Nach vielen, oft womöglich "freudlosen" Monaten der Pandemie, wie ist es da um die Stimmung etwa von Künstlerinnen und Künstlern verschiedener Genres bestellt, die nicht selten mit unterschiedlichen Stimmungen arbeiten? Was an der Kunst ist es, das Menschen euphorisch werden lässt?

SWR2 Thema Musik SWR2

Coronafolgen Pandemie schrumpft Musikwirtschaft

Weniger Mobilität und vermehrter Nachrichtenkonsum in der Pandemiezeit gehen vermutlich zu Lasten des persönlichen Musikkonsums. Trotzdem bleibt die Musikwirtschaft eine Milliardenbranche.

STAND
AUTOR/IN
Eickhoff, Katharina