Musikgespräch

Martijn Dendievel über das Lockdown-Leben als junger Dirigent

STAND
INTERVIEW

Audio herunterladen (15,4 MB | MP3)

Martijn Dendievel berichtet aus dem Lockdown-Leben eines Dirigenten. In den ersten Monaten hat er die sinfonische Musik von Dvořák für sich entdeckt. Doch irgendwann fehlt die Energie, neue Noten herauszuholen, wenn es keine Perspektiven gibt. Und nur ins Leere vor sich hin zu dirigieren, erzeugt auch keine körperliche Spannung. Da helfen digitale Dirigierkurse und Streaming-Konzerte und die Hoffnung auf neue Engagements.

STAND
INTERVIEW