SWR2 Mittagskonzert vom 18.4.2022

STAND

Mitglieder des SWR Symphonieorchesters

Edvard Grieg:
Quartett für 2 Violinen, Viola und Violoncello g-Moll op. 27
Louis Spohr:
Nonett für Flöte, Oboe, Klarinette, Horn, Fagott, Violine, Viola, Violoncello und Kontrabass F-Dur op. 31
Benjamin Britten:
Simple Symphony für Streichorchester op. 4
Leitung: Felix Mildenberger

"Es sei nicht als Trivialität für schlichte Gemüter gedacht, sondern ziele auf Weite, Flug der Fantasie und vor allem die Klangfarben der Instrumente" - schrieb Edvard Grieg über sein g-Moll Quartett. Auch heute noch faszinierend ist Louis Spohrs Geschick, in seinem Nonett Bläser und Streicher in einem Werk so zu vereinen, dass jedes Instrument seinem Charakter gemäß hervortreten kann. Benjamin Brittens "Simple Symphonie" ist ein Blick in die Vergangenheit mit der Verarbeitung eigener Werke, die er im Alter von zehn bis dreizehn Jahren komponiert hatte.

STAND
AUTOR/IN