STAND
INTERVIEW

Audio herunterladen (8,8 MB | MP3)

Lydia Rilling übernimmt zum 1. März 2022 die Künstlerische Leitung der Donaueschinger Musiktage. Die Musikwissenschaftlerin und derzeitige Chefdramaturgin an der Philharmonie Luxembourg betont im Gespräch, dass sie beim traditionsreichsten Festival für Neue Musik auch den digitalen Raum künstlerisch verstärkt miteinbeziehen wolle, um das Publikum auch weiterhin mit den drängenden Fragen unserer Zeit zu konfrontieren.

Außerdem spricht sie über die musikalischen Hausgötter ihrer Kindheit und warum sie als Jugendliche zur zeitgenössischen Musik gekommen sei. Das Faszinierende sei für sie nicht nur die ästhetische Vielfalt, sondern auch „am Puls der Zeit zu sein“ und zu sehen, „wie Künstler und Künstlerinnen auf unsere Gegenwart reagieren“.

Donaueschingen

Personalie Lydia Rilling wird neue Künstlerische Leiterin der Donaueschinger Musiktage

Lydia Rilling übernimmt zum 1. März 2022 die Künstlerische Leitung der Donaueschinger Musiktage. Sie tritt die Nachfolge von Björn Gottstein an, der die Musiktage seit 2015 leitet und Anfang 2022 als Geschäftsleiter des Kuratoriums zur Ernst von Siemens Musikstiftung wechselt. Mit der Musikwissenschaftlerin und Kuratorin Rilling steht erstmals eine Frau an der Spitze der Musiktage.  mehr...

Festivalchef im Interview Björn Gottstein zu 100 Jahren Donaueschinger Musiktage

Das älteste Musikfestival für Neue Musik wird 100. Eine dankbare Aufgabe für den künstlerischen Leiter – denkt man. Denn, wie soll ein Festival zurückblicken, dessen DNA es ist, immer nach vorne zu schauen? Björn Gottstein, Leiter der Donaueschinger Musiktage, verrät im Gespräch mit Christiane Peterlein seinen Plan, und der hat sogar ein bisschen mit Hindemith zu tun ...  mehr...

Donaueschingen Greatest Hits 1987 bei den Donaueschinger Musiktagen: Luigi Nonos Post-Prae-Ludium per Donau

1987 konzipierte Luigi Nono in Freiburg das „Post-Prae-Ludium per Donau“ für Tuba und Live-Elektronik. Der Titel deutet es an: Das Werk entstand für die Donaueschinger Musiktage, der Tubist Giancarlo Schiaffini hat es uraufgeführt.  mehr...

SWR2 Treffpunkt Klassik SWR2

Donaueschinger Musiktage Donaueschingen Greatest Hits #2: Lars Petter Hagen: Norwegian Archives

2005 kommt in Donaueschingen ein Werk vom Norweger Lars Petter Hagen zur Uraufführung: Norwegian Archives. Anstatt sich mit neuen Klängen, Ansätzen und Musiksprachen zu befassen, besinnt sich der Komponist in seinem ersten tonalen Werk auf die klingende Vergangenheit seines Landes. Das sorgt natürlich für Kontroversen. Volkstümelei oder überzogene Ironie? Leonie Reineke in der Reihe Donaueschingen Greatest Hits #2 über ein skandalös rückwärtsgewandtes Werk in Donaueschingen.  mehr...

SWR2 Treffpunkt Klassik SWR2

Musikthema Donaueschingen Greatest Hits #1: Brian Ferneyhough Time and Motion Study II. Für Violoncello und Live-Elektronik

1977 in Donaueschingen: Der Cellist müht sich mit einer Uraufführung ab: Es wird gesungen, mit dem Fuß getrampelt, und gespielt. Alles gleichzeitig. Die neue Komplexität erreicht Donaueschingen. Aber ist die Musik von Brian Ferneyhough wirklich unspielbar oder wird mit dieser Belastung einfach ein totaler Identifikationszustand erreicht? Michael Rebhahn über diesen Meilenstein der Uraufführungen bei den Musiktagen.  mehr...

SWR2 Treffpunkt Klassik SWR2

STAND
INTERVIEW