STAND

Von Doris Blaich

Alle Welt zerbricht sich den Kopf über wertschätzende Kommunikation, Smalltalk-Techniken und die richtige Dialogführung. Der Barock-Komponist Louis-Gabriel Guillemain zeigte schon vor 250 Jahren, wie ein Gespräch gelingen und dabei auch noch gut klingen kann: in seinen "Sonates en quatuors ou Conversations galantes et amusantes" unterhalten sich vier Instrumente mit Eleganz, Witz und ein paar simplen Anstandsregeln - all das war unentbehrlich im intrigenanfälligen Mikrokosmos von Versailles. Dort war Guillemain der Liebling des Sonnenkönig-Erbens Ludwig XV. und einer der angesehensten Geiger seiner Zeit. (SWR 2016)

STAND
AUTOR/IN