Musikthema

„Lieder von Vertreibung und Nimmerwiederkehr“ an der Deutschen Oper Berlin

STAND
AUTOR/IN

Audio herunterladen (5,6 MB | MP3)

2019 hat die Münchener Biennale gemeinsam mit der Deutschen Oper Berlin ein Musiktheater in Auftrag gegeben, da ahnte hier noch niemand, welche Bedeutung das Projekt bekommen würde: In „Lieder von Vertreibung und Nimmerwiederkehr“ setzen sich der österreichische Komponist Bernhard Gander und der ukrainische Schriftsteller Serhij Zhadan mit den existenziellen Herausforderungen des russisch-ukrainischen Verhältnisses auseinander.

Zhadan gilt als eine der bekanntesten Stimmen der ukrainischen Gegenwartsliteratur. Er hält sich derzeit in Charkiw auf. In seinem Libretto entwirft Zhadan exemplarische Flucht- und Vertreibungserfahrungen in einem Zusammenspiel von chorischen Passagen und Dialogen. Es ist sein erstes Werk für die Bühne. Am 21. Mai war an der Deutschen Oper Berlin Premiere.

Platz 3 (63 Punkte) Serhij Zhadan: Internat

Der Schulweg eines ukrainischen Jungen verwandelt sich in eine apokalyptische Bürgerkriegslandschaft. Serhij Zhadan erzählt davon mit sinnlicher Anschaulichkeit und brodelnder Verzweiflung.  mehr...

Reportage Die Literaturszene in der Ukraine

Am 24. August 2021 feierte die Ukraine 30 Jahre Unabhängigkeit. Der junge Staat hat eine aufregende Literaturszene. Besonders ukrainische Autorinnen bekommen hierzulande immer mehr Aufmerksamkeit. Ihre Texte handeln von der wechselvollen Geschichte ihres Landes, aber auch vom aktuellen Krieg.
Reportage von Christiane Seiler.
Stanislaw Assejew - "In Isolation"
edition.fotoTAPETA, 224 Seiten, 15 Euro
ISBN 978-3-940524-94-2
Natalka Sniadanko - Der Erzherzog, der den Schwarzmarkt regierte, Matrosen liebte und mein Großvater wurde
Aus dem Russischen von Maria Weissenböck
Haymon Verlag, 424 Seiten, 25,90 Euro
ISBN 978-3-7099-3448-7
Tanja Maljartschuk - Blauwal der Erinnerung
Aus dem Russischen von Maria Weissenböck
Kiepenheuer & Witsch Verlag, 288 Seiten, 22 Euro
ISBN 978-3-462-05220-6
Serhij Zhadan - Internat
Suhrkamp Verlag, 300 Seiten, 22 Euro
ISBN 978-3-518-42805-4  mehr...

SWR2 lesenswert Magazin SWR2

STAND
AUTOR/IN