Musikgespräch

Lenz Koppelstätter über sein neues Buch „Almas Sommer“

STAND
AUTOR/IN
Katharina Eickhoff

Audio herunterladen (16,1 MB | MP3)

Die Szenen, die sich im Sommer 1910 in Toblach in Südtirol zwischen Gustav Mahler, seiner Frau Alma und deren Geliebten Walter Gropius abspielen, sind wahrlich romanhaft. Alma ist unglücklich in ihrer Ehe mit dem 20 Jahre älteren Mahler. Ihr heimlicher Geliebter Walter Gropius, der später weltberühmte Architekt, schreibt ihr einen flammenden Liebesbrief nach Toblach und adressiert ihn, ob versehentlich oder nicht, direkt an ihren Gatten Gustav. Die Story ist ein Roman und genau den hat jetzt der Südtiroler Autor Lenz Koppelstätter daraus gemacht. „Almas Sommer“ heißt das neue Buch von Lenz Koppelstätter, über das er in SWR2 spricht.

STAND
AUTOR/IN
Katharina Eickhoff